• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Wer hat den Meteor über dem Nordwesten gesehen?

23.01.2020

Oldenburg Eine Feuerkugel ist am vergangenen Samstag über den Nordwesten gesaust. Strahlenphysiker der Universität Oldenburg um Prof. Dr. Björn Poppe registrierten sie mit einer so genannten All-Sky-Kamera vom Dach des Universitätsgebäudes in Wechloy aus. Der Himmelskörper soll demnach gegen 17.44 Uhr von Voltlage westlich von Bramsche bis Friesoythe über das Firmament gezogen sein. „Die Feuerkugel – eine besonders helle Sternschnuppe – wurde von einem etwa 30 Kilogramm schweren extraterrestrischen Objekt erzeugt“, berichtet Poppe, der die Abteilung für Medizinische Strahlenphysik leitet.

Möglicherweise sind sogar Teile des Himmelskörpers auf der Erde aufgeschlagen. „Wir untersuchen derzeit noch, ob tatsächlich Teile des Meteors am Erdboden zu finden sein könnten oder ob er komplett verdampft ist“, sagt Poppe. Um den möglichen Ort des Einschlags eingrenzen zu können, suchen er und seine Kolleginnen und Kollegen nach Personen, die sich an den Ort und die ungefähre Richtung der Feuerkugel erinnern können. Augenzeugen können ihre Beobachtungen online unter vsw.imo.net eingeben oder sich telefonisch unter 0441-229 1828 melden.

Den Berechnungen der Forscher zufolge trat der Meteor mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 45.000 Kilometern pro Stunde in die Erdatmosphäre ein. Die Lufthülle bremste das Objekt, das aus Richtung Süden kam, schnell auf etwa 15.000 Kilometer pro Stunde ab. Vermutlich explodierte es noch in der Atmosphäre. Neben der Oldenburger Kamera nahm eine weitere wissenschaftliche Kamera in Denekamp (Niederlande) das Ereignis auf. Mit Hilfe der beiden Bilder konnte das Oldenburger Team die Flugbahn der Feuerkugel genau berechnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.