• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Trauer um verstorbene Schauspielerin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Hannelore Elsner Ist Tot
Trauer um verstorbene Schauspielerin

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Wie grün sind die Autos in Oldenburg?

06.07.2018

Oldenburg Viele Menschen in Oldenburg und dem Umland diskutieren derzeit über die geplante Umweltzone. Wird sie eingeführt, dann dürfen nur noch Autos mit grüner Plakette in die Kernstadt einfahren. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, entspricht die Umweltzone etwa dem Bereich innerhalb des Autobahnrings.

Lesen Sie auch: Das bedeutet Oldenburgs Umweltzone für Sie

Etwa zehn Prozent der zugelassenen Fahrzeuge wären im Nordwesten betroffen – rund 100 000 Pkw. Allein in Oldenburg wären es 8500. Ursprünglich hatte die Stadt von lediglich 3000 betroffenen Fahrzeughaltern gesprochen.

Opfer des Fahrverbots

Doch wie würde sich ein Fahrverbot im Alltag auswirken? Die NWZhat sich auf Parkplätzen in der Stadt umgeschaut. Wie viele Fahrzeuge mit oder ohne Plakette stehen dort. Hier unsere Stichprobe:

Los geht es an der Peterstraße. Hier stehen bereits die ersten drei Autos ohne Plakette. Auch unter der Brücke an der 91er Straße und am Pferdemarkt werden wir fündig.

Weiter geht es in Richtung evangelischem Krankenhaus. Wie das Pius liegt auch das Ev. in der Umweltzone. Ein Krankenbesuch wäre auch für die vielen Angehörigen aus dem Umland nur möglich, wenn sie ein Auto mit grüner Plakette haben. Denn der Busverkehr ins Umland hat gerade an den Wochenenden viele Lücken.

Weiter geht es mit der Stichprobe an der Fachhochschule. Studenten mit älteren Fahrzeugen wären ebenfalls betroffen.

Gezählt haben wir an diesem Vormittag insgesamt 410 Autos. Davon hatten immerhin 86 keine grüne Plakette. Das sind mehr als 20 Prozent.

Im Detail haben wir mit OL-Kennzeichen 166 Pkw mit grüner Plakette und 37 ohne gezählt. Mit WST-Kennzeichen hatten 42 eine Plakette, elf nicht. CLP: vier mit, zwei ohne. BRA: 15 mit, neun ohne. FRI: elf mit, drei ohne. Der Rest entfiel auf weiter entfernte Regionen bzw. Ausländer.

80 Euro Bußgeld

Allerdings gibt es durchaus Autobesitzer, die die Plakette bekommen könnten, sie aber bisher aus Kosten- oder Bequemlichkeitsgründen nicht angebracht haben. Diese Trägheit kann finanzielle Konsequenzen haben. Wer beim Parken oder Befahren einer Umweltzone ohne Plakette erwischt wird, muss mit 80 Euro Bußgeld rechnen. Allerdings gibt es keinen Punkt in Flensburg.

Gegen Vorlage der Zulassungsbescheinigung I (ehemals Fahrzeugschein) kann man die Plaketten für 5,70 Euro im Bürgerbüro Mitte oder Nord kaufen. Zudem können Plaketten auch bei den anerkannten Stellen für die Abgasuntersuchung erworben werden – z.B. Werkstätten, DEKRA oder dem TÜV. Welche Plakette man bekommt, hängt von der Schadstoffeinstufung des Autos ab.


 Keine Plakette: Dieselfahrzeuge nach Schadstoffklasse Euro 1 und älter, sowie Benziner ohne G-Kat
 Rot: ältere Diesel mit der Schadstoffklasse 2
 Gelb: Diesel, die zur Schadstoffgruppe 3 gehören
 Grün: Für Fahrzeuge mit modernerer Dieseltechnik und nahezu alle mit Ottomotor, die einen geregelten Katalysator haben. Ab Schadstoffklasse Euro 4. Die meisten Schummel-Diesel schaffen Euro 4 oder gar die Euro-5-Norm.

Autos mit gelber Plakette lassen sich z.T. umrüsten, um die Schadstoffklasse 4 zu erreichen – beispielsweise durch einen Rußfilter. Mithilfe der Emissionsschlüsselnummer kann man online ermitteln, welche Plakette man bekommt.

    www.dekra.de/de-de/feinstaubplakette

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede/Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.