Oldenburg - Der ehemalige Bürgermeister von Vechta, Helmut Gels (67), ist auf der 79. Landesversammlung in der Weser-Ems-Halle zum neuen Präsidenten des DRK Landesverbandes Oldenburg gewählt worden.

„Ich freue mich darauf, das DRK in der Region Oldenburg in seinen Aufgaben und seiner Entwicklung gemeinsam mit der hauptamtlichen Geschäftsführung und den zehn Kreisverbänden zu unterstützen“, sagte Gels. Die Prinzipien und Ideale des Roten Kreuzes wolle er außerhalb und innerhalb des Verbandes immer wieder in den Fokus stellen. Gels: „Eine starke Gemeinschaft kann viel erreichen. In den zahlreichen Unterstützungsangeboten im Zivil- und Katastrophenschutz und in der Wohlfahrts- und Sozialarbeit des DRK wird das aktuell deutlich sichtbar.“

Vizepräsidentin Meike Müller betonte: „Das unerwartete Ausscheiden der Vorgängerin Evers-Meyer hatte 2019 eine Lücke hinterlassen, die mit Herrn Gels nun souverän geschlossen werden konnte“. Meike Müller hatte zusammen mit Vizepräsident und Justitiar Peter Wandscher das Präsidentenamt seitdem interimsweise übernommen.