• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Hilfe gegen Inkontinenz

11.10.2017

Oldenburg Zu einem kostenlosen Vortrag über Behandlungsmöglichkeiten von Blasenschwäche unter dem Titel „Inkontinenz bei Frauen – Kein unabänderliches Schicksal!“ wird für Dienstag, 17. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr in den Herzogin‐-Ameli-‐Saal des Klinikums (Eingang An den Voßbergen) eingeladen. In der Ankündigung dazu heißt es: Patientinnen mit einer Beckenbodenschwäche – und hier besonders die Frauen mit Inkontinenz – haben einen hohen Leidensdruck. Es fällt ihnen schwer, ihre Scham zu überwinden und sich in ärztliche Obhut zu begeben. Die körperlichen Einschränkungen können die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben beeinträchtigen und zu einem völligen sozialen Rückzug führen. Mit dem Vortrag „Inkontinenz und Beckenbodenschwäche bei Frauen“ gibt Dr. Constanze Banz-‐Jansen, Leitende Oberärztin an der Uniklinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, einen Überblick zu Therapiemöglichkeiten. Eintritt frei.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Weitere Nachrichten:

Uniklinik