• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Information über Demenz

15.05.2018

Oldenburg Die Karl-Jaspers-Klinik und die Demenzhilfe Oldenburg laden für diesen Dienstag in der Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Demenz“ ein zur öffentlichen Veranstaltung „Herausforderung Demenz“ mit Friedlinde Köhler (Demenzhilfe) und Imke de Reuter (Karl-Jaspers-Klinik). Mit der Veranstaltungsreihe, die immer von 16 bis 17.30 Uhr in der Landesbibliothek stattfindet, sollen Wege gezeigt werden, das Wohlbefinden von Menschen mit Demenz und das ihrer Begleiter zu fördern sowie zu diversen Themen zu informieren.

Die nächste dann folgende Veranstaltung unter dem Titel „Wir unterstützen gerne!“ stellt am 12. Juni Hilfsangebote in der Region vor.

Am 14. August geht es um Wohnpflegegemeinschaften unter dem Titel „Wenn es zu Hause nicht mehr geht“.

Zwei weitere Veranstaltungen folgen am 25. September („Aus dem Schatten treten – Mit-Gefühl bei Menschen mit Demenz“) und am 23. Oktober („Alles ganz schön anders“ – Angehörige berichten). Die Teilnahme ist immer kostenfrei.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.