• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Keine Steuer für gezahlte Spenden

11.11.2017

Oldenburg Die ersten Spenden sind bereits in der vergangenen Woche an die Weihnachtsaktion überwiesen worden. In diesem Jahr geht das Geld an das Projekt „Kiola“. Der Begriff steht für „Kurzzeitwohnen im Oldenburger Land“.

Geplant ist ein Heim für behinderte Kinder, die normalerweise in ihren Familien leben, die aber für einen begrenzten Zeitraum dort sein können.

Selbstverständlich gehen alle Spenden ohne jeden Abzug an das Projekt. Bei der NWZ-Weihnachtsaktion entstehen weder Verwaltungskosten noch sonstige Ausgaben, die den Spendenbetrag schmälern würden.

Die Spenden können in voller Höhe von der Steuer abgesetzt werden. Bei Überweisungen von 50 Euro und mehr erhalten die Spender automatisch eine Spendenquittung der gemeinnützigen NWZ-Stiftung. Dazu ist es zwingend erforderlich, dass Name und Anschrift – auch von NWZ-Abonnenten – vollständig auf der Überweisung vermerkt sein müssen.

Die Namen der Spender werden nach und nach in der NWZ veröffentlicht. Wer das nicht möchte, kann das Wort „anonym“ auf das Überweisungsformular schreiben. Dann erscheint er als „ungenannter Spender“.

Jürgen Westerhoff
Redakteur
Regionalredaktion
Tel:
0441 9988 2055

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.