NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Das bringt der NWZ-Tag: Konkurrenz der E-Scooter in Oldenburg - und: Opfer berichtet von Überfall

22.04.2021

Oldenburg Moin liebe Leserinnen und Leser,

diese Themen beschäftigen uns heute in den NWZ-Redaktionen.

In Oldenburg gibt es seit einiger Zeit drei E-Scooter-Anbieter (mehr dazu lesen Sie hier). Ich muss schon sagen: Das Ausleihen ist wirklich einfach, das Fahren macht Spaß (über den Preis lässt sich sicher diskutieren). Die Oldenburger Stadtredaktion widmet sich heute in einer Bilanz dem Thema E-Scooter. Gegen Nachmittag ist der Artikel dazu auf nwzonline.de zu lesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Oldenburger Schuhgeschäfte ärgern sich in diesen Tagen über die Corona-Regelungen. Sie sehen sich als Grundversorger und würden ebenfalls gerne weiter öffnen. Doch die Regeln sehen das nicht vor - wir gehen dem heute nochmal nach.

Unsere Emder Kolleginnen und Kollegen haben mit einer Frau gesprochen, die vor einem Jahr Opfer eines Raubüberfalls wurde. Wie geht man mit so einem Erlebnis um? Wie schwer ist es, das Erlebte zu verarbeiten? Über diese und weitere Fragen haben die Kolleginnen und Kollegen mit der Betroffenen gesprochen. Den Artikel finden Sie später bei uns auf der Seite.

Es ist eine Frage, über die man sich meist nur wenig Gedanken macht. Was passiert eigentlich mit Obdachlosen, wenn die Ausgangssperre kommt? Die Emder Redaktion schauen sich das Thema heute an.

Schauen wir noch auf den Sport: Ja, Werder Bremen spielt heute auch, ein anderes Thema hat in den vergangenen Tagen aber auch für viel Aufsehen gesorgt: Die Gründung einer Super League – die ist nun vom Tisch. Mein Kollege Lars Blancke hat diese Entwicklung heute Morgen kommentiert (hier entlang).

Heute Morgen hat es bei unserem NWZ-Nachrichtenpodcast etwas geruckelt, die Technik hing, das Problem wurde gehoben. Hören Sie doch mal rein.

Hier gibt es auch noch eine Übersicht über all unsere Podcast-Angebote.

Kommen Sie gut durch den Tag,

Ihr Max Holscher

Max Holscher Mitglied der Chefredaktion (Digitales)
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2150
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.