• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Zoll erwischt 18-Jährigen mit Waffe, Munition und Drogen

24.10.2019

Oldenburg Bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof Oldenburg haben Zollbeamte am Samstagnachmittag einen 18-Jährigen aufgegriffen. Das Resultat: Die Zöllner fanden den Nachbau einer Handfeuerwaffe, 50 Platzpatronen sowie sieben Gramm Marihuana.

„Im ersten Kontakt mit meinen Kollegen verneinte der Mann, als er nach Drogen oder anderen verbotenen Gegenständen befragt wurde“, sagte Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Oldenburg, zu den Hintergründen der Zollkontrolle.

Dennoch entschieden sich die Beamten für eine körperliche Durchsuchung. Bei der Handfeuerwaffe handelte es sich um einen Nachbau, der zum Abfeuern von Platzpatronen geeignet war. „Dennoch führen derartige Funde für uns immer zu einer angespannten Kontrollsituation“, erklärt Mauritz. Solche Schreckschusspistolen würden im ersten Augenblick wie echte Waffen wirken und seien durchaus in der Lage, schwere Verletzungen zu verursachen.

„Zusätzlich besteht für uns nie eine hundertprozentige Sicherheit dafür, dass die Waffen nicht eigens zum Angriff gegen Kontrollpersonal mitgeführt wurden“, erläutert Mauritz weiter. Über Berechtigungsnachweise zum Führen der Waffe in der Öffentlichkeit verfügte der 18-Jährige nicht. Die Betäubungsmittel, die Waffe sowie die Munition wurden durch den Zoll sichergestellt. Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz wurden eingeleitet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.