• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Dieter Bohlen sagt Auftritt in Oldenburg ab

14.11.2019

Oldenburg „Breaking News, Leute“: So hat Poptitan Dieter Bohlen am Dienstagabend in einem Instagram-Video verkündet, dass er seine für 2020 geplante „Mega Tournee“ absagt. „Seid mir nicht böse, ich schaff’ es einfach nicht im nächsten Jahr“, erklärte der 65-Jährige. Die Familie gehe vor (Bohlen: „Family first“).

Zu den abgesagten Auftritten gehört somit auch der für den 25. März 2020 geplante in der Großen EWE-Arena in Oldenburg. Erst im Oktober hatte Bohlens Management diesen Zusatztermin bekanntgegeben. „Kommst du nicht nach Oldenburg Dieter?“, wollte ein offensichtlich trauriger Fan auf Instagram wissen. Bohlens schlichte Antwort: „nein“. Ihn hätte es so gefreut, erwidert der Fan, er habe ihn „als Oldenburger schon immer mal live sehen“ wollen.

„Nach dem mega-mäßigen Erfolg meiner Tour und Hallen mit mehr als 10.000 Besuchern muss ich jetzt ein Jahr Pause machen“, heißt es in Dieter Bohlens offiziellem Statement, „ich hatte in diesem Jahr einfach keine Zeit mehr, Dinge zu tun, die mir sehr am Herzen liegen. Ich möchte mehr Zeit für meine Familie haben. Aber 2021 geht es dann weiter in den größten Hallen in Deutschland. Meine Konzerte in diesem Jahr in Dortmund, Wien und München finden natürlich noch statt, und in Oberhausen und Dresden können wir nächstes Jahr auch noch mal zusammen feiern. Eure Karten, die ihr schon für die anderen Konzerte 2020 gekauft habt, könnt ihr zurückgeben und kriegt euer Geld zurück. Danke für euer Verständnis. Danke, dass so viele zu den Konzerten gekommen sind – wir sehen uns spätestens 2021!“

Viele zeigen Verständnis für Bohlens Entscheidung. Ein Instagram-Nutzer kommentiert zum Beispiel: „Es ist völlig richtig, dass Du an Dich, Deine Familie und Deine Gesundheit denkst, mein Freund. Deinen vollen Terminkalender kann niemand dauerhaft bewältigen, denn sonst würden Familie und Gesundheit darunter leiden. Ich finde daher Deine Entscheidung konsequent und richtig.“

Der ehemalige „Modern Talking“-Musiker und langjährige TV-Juror („Deutschland sucht den Superstar“) hatte im Sommer seine neue Platte „Das Mega Album“ veröffentlicht, auf der er viele seiner selbst komponierten Lieder selbst singt. Auf seinen Konzerten wollte er mit einer achtköpfigen Band etwa Lieder von Yvonne Catterfeld und Pietro Lombardi live spielen.

Jantje Ziegeler Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2157
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.