• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Natur: Wer hat einen Garten für mich?

02.03.2021

Oldenburg Heute ist der 2. März. Die Tage werden wieder länger. Die Temperaturen steigen, wenngleich sie zuweilen schwanken und wieder etwas fallen, wie in dieser Woche.

Doch der Frühling steht unmittelbar vor der Tür und das freut nicht nur den Menschen. Auch die Natur. Gärten und Parks erwachen aus dem Winterschlaf. An den kahlen Bäumen zeigen sich erste Blätter und Triebe, Blumenzwiebeln schicken sich an, den grauen Winterboden durch Farbenpracht abzulösen. Berufs- und Hobbygärtner*innen freuen sich auf die kommende Zeit. Es gibt viel zu tun, doch ein Garten hat viel mehr als nur schönes Aussehen zu bieten. Er ist ein wichtiger Bestandteil im Kreislauf des Ökosystems und zugleich Balsam für die Seele. Jeder, der schon einmal mit den Händen in der Erde gewühlt hat, wird dies bestätigen. Auch die Oldenburger Neubürgerin Sophia Engelberts weiß darum und liebt es.

Liebe zur Natur

Leider hat sie derzeit keinen eigenen Garten und von ihrer alten Parzelle trennen sie rund 80 Kilometer. Deshalb inserierte sie in den Kleinanzeigen der NWZ und sucht auf diesem Wege ein Stück Natur, eine neue Parzelle, idealerweise direkt in Oldenburg.

„Ich bin von klein auf sehr naturverbunden. Wir hatten einen großen Garten und meine Eltern haben viel selbst angebaut“, sagt Engelberts. Dies hat sie stets begleitet, aber sie musste lange auf einen eigenen Garten warten.

Ihr alter Kleingarten bemisst rund 400 Quadratmeter. Innerhalb von elf Jahren verwandelte sie ein Stück Brachland, um das sich vorher jahrelang niemand kümmerte, in ein Pflanzenparadies. Sie baute Gemüse und Kräuter an, pflanzte Blumen, Sträucher und Obstbäume. Unter anderem Kirsche und Birne.

Überdies konnte man dort diverse Beerensorten finden: Weintrauben, Erdbeeren, Stachelbeeren und Himbeeren, um nur ein paar zu nennen. Und natürlich Gemüse! Erbsen, Möhren, Salat, Tomaten, Kohlrabi, Kürbis, Bohnen, Lauch und vieles mehr.

Besserer Geschmack und Seelenfutter

„Meine Tiefkühltruhe ist randvoll“, erzählt Engelberts. Der Selbstanbau lohne sich. Biologisch angebautes Gemüse und Obst aus eigener Erzeugung schmecke am besten. Darauf möchte die 58-Jährige auch zukünftig nicht verzichten.

Um den Geschmack gehe es ihr jedoch nicht allein, viel mehr noch liebt sie das Gärtnern im Allgemeinen. „Die Gartenarbeit ist ein wunderbarer Ausgleich zu meiner Arbeit“. Engelberts ist Sprachdozentin und unterrichtet Deutsch als Fremdsprache für Migranten. In ihrem Garten könne sie abschalten, sie schöpfe dort neue Motivation und Kraft. Die Arbeit mit der Natur tue ihrer Seele gut. „Ich arbeite gerne in der Erde. Was braucht sie? Was gibt sie mir zurück?“

Apropos Geben und Nehmen: Engelberts sucht nicht zwingend einen Kleingarten mit eigener Parzelle. Private Gärten, die beispielsweise nicht mehr geführt werden können, erhalte sie gerne aufrecht und im Gegenzug bekommt sie ein Stück für ihre eigenen Projekte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich verbringe viel Zeit im Garten und wenn ich zusätzlich noch anderen behilflich sein kann, ist das absolut großartig!“.

Wer Hilfe im eigenen Garten benötigt oder eine Parzelle zu vermieten hat, melde sich bitte per E-Mail an sophdelfius@web.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.