• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Oldenburger Stadtteilcheck: Eversten im Check am eifrigsten

26.10.2019

Oldenburg Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Umgebung? Das will die NWZ in ihrem großen Stadtteilcheck von den Oldenburgerinnen und Oldenburgern wissen. Am vergangenen Samstag fiel der Startschuss zu der Befragung, und bis Freitagmorgen sind bereits mehr als 4500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einladung gefolgt.

Wie zufrieden sind Sie?

Wie kinderfreundlich, sicher und sauber ist Ihr Stadtteil? Sind Sie mit den Einkaufsmöglichkeiten und dem öffentlichen Nahverkehr zufrieden? Zu diesen und weiteren Themen haben bereits mehr als 500 Bürgerinnen und Bürger aus Eversten und Bürgerfelde ihre Meinung gesagt. Die beiden Stadtteile im Stadtwesten stellen damit die bislang größten Gruppen unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Auch Ofenerdiek, Osternburg, und Bloherfelde sind mit jeweils mehr als 400 Stimmen vertreten.

In Bümmerstede, Etzhorn und im Stadtzentrum hat die Beteiligung mit jeweils weniger als 200 Stimmen bislang noch Luft nach oben. Aber es besteht ja auch kein Zeitdruck: Bis einschließlich Samstag, 9. November, ist die Online-Abfrage unter der Adresse www.NWZonline.de/stadtteilcheck-oldenburg de abrufbar. Und so geht’s: Sie klicken auf der Seite einer der Stadtteile an, in dem Sie wohnen. Wer nicht ganz sicher ist, zu welchem Stadtteil er gehört, wählt den aus, zu dem er sich dazugehörig fühlt. Eine hundertprozentig eindeutige Abgrenzung gibt es nicht.

Dann kommen Sie zu den Fragen. Sie können zwischen 1 und 10 Punkten vergeben, um ihre Meinung zu äußern. Die Beteiligung ist anonym; Rückschlüsse auf die Teilnehmer sind nicht möglich. Die Angabe von Alter, Geschlecht und Familienstand dient statistischen Zwecken.

Die Ergebnisse werden ab dem 19. November in der gedruckten NWZ und auf www.NWZonline.de umfangreich veröffentlicht. Ein Porträt jedes der 14 Stadtteile rundet die Berichterstattung ab. In den kommenden Wochen will die NWZ die interessantesten Ergebnisse analysieren und in weiteren Berichten gesondert aufgreifen.

Sorgen in Etzhorn

In Etzhorn hat Bürgervereinsvorsitzender Gustav Backhuß-Büsing die NWZ-Aktion aufgegriffen, um die Mitglieder auf die Probleme im Einzelhandel hinzuweisen. Es besteht Sorge um die Zukunft des „Real“-Marktes. „Gerade Einkaufsmöglichkeiten, Nahversorgung, das ist ja immer ein großes Thema“, schreibt Backhuß-Büsing. „Es sollte nichts unversucht bleiben, darauf hinzuweisen, dass Einkaufen, wenn man älter und nicht mobil ist, in Etzhorn ein großes Problem darstellt.“

Wer keinen Internet-Zugang zuhause hat und sich nicht zu helfen weiß, kann zur NWZ-Geschäftsstelle in der Peterstraße kommen. Dort steht während der Öffnungszeiten (montags bis freitags 9 bis 17 Uhr) ein Tablet bereit.


Abstimmen unter   www.nwzonline.de/stadtteilcheck-oldenburg 
Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.