• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Plattform für Näher und Nutzer

27.04.2020

Oldenburg Die Koordinierung des Nähens und der Verteilung von Mund-Nasen-Bedeckungen hat die Initiative „OL gemeinsam“ zum Ziel gesetzt. Auf der Internetseite www.oldenburg-gemeinsam.de sollen Anbieter wie Nutzer zusammenfinden. Jeder Maskennäher soll möglichst Masken an „OL gemeinsam“ spendet. Auch Unternehmensspenden sind willkommen. Diese Masken werden dann verteilt, vorrangig an bedürftige Menschen verteilt. Wer Masken benötigt, Stoff oder Masken spenden oder selbst für die Initiative mit dem gespendeten Stoff nähen möchte, kann sich ebenfalls eintragen. Aus diesen Informationen wird dann eine kontaktlose Übergabe an verschiedenen Kontaktpunkten in der Stadt organisiert.

Anja Katharina Neukirch, die die Initiative ins Leben gerufen hat, ist der Meinung, dass nur mit Gemeinsamkeit und Herz alle gut durch die jetzige Krise kommen. „Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber auf dem guten Weg. Dazu zählt auch, dass alle Menschen eine Maske erhalten können.“ Christine Wolff, Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg und Unterstützerin der Initiative, ist außerdem der Meinung, dass „die momentane Krise für jeden eine Chance der Neuorientierung bietet“ – beispielsweise, um regional aktiv zu werden und eine Maskenversorgung für jeden Oldenburger zu ermöglichen.

Die Initiative „OL gemeinsam“ soll außerdem kein einmaliges Projekt sein, das auf die Coronakrise beschränkt ist. Eine Vereinsgründung steht an, damit „OL gemeinsam“ auch zukünftig eine Plattform zur Koordinierung von stadtweiten Projekten bieten kann. Spenden sind natürlich willkommen. Ebenso kann auch gut auf das Sonder-Spendenkonto der Caritas gespendet werden.

Außerdem werden Näher und Näherinnen sowie Stoff- und Maskenspenden dringend gesucht. Dem Team von Ol-gemeinsam ist es wichtig, dass der Maskenbedarf von Oldenburg und Umland gemeldet wird. Weitere Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten sind sowohl auf der Internetseite (www.oldenburg-gemeinsam.de) als auch auf den Social Media-Auftritten der Initiative (Facebook und Instagram) zu finden. „Wenn alle mithelfen, können alle bald mit Masken ausgestattet sein.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen eigenen Bereich Schutzmasken gibt es auch auf Portal „Gemeinsam im Nordwesten“ der NWZ. Private und gewerbliche Anbieter können sich kostenfrei eintragen und die Nutzer nach Masken-Anbietern in ihrer Nähe suchen.


Den Bereich Schutzmasken gibt es auch unter   www.gemeinsam-im-nordwesten.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.