• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Johanniter starten Aktion für Obdachlose

14.11.2017

Oldenburg In der kalten Jahreszeit übernachten Menschen ohne Obdach oder festen Wohnsitz oft im Freien oder versuchen sich nachts an geduldeten Orten aufzuhalten. Jetzt wollen die Johanniter Oldenburg den Obdachlosen im Winter mit einem Kältebus helfen.

„Die teilweise sehr harten Winter in den letzten Jahren haben gezeigt, dass Handlungsbedarf bei der Betreuung von obdachlosen Menschen besteht“, sagt Anja Schlottke, Gruppenführerin der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) der Johanniter. „Viele wissen nicht, dass sie in Notunterkünften übernachten können oder haben einfach nicht genug persönlichen Besitz oder Geld, um sich optimal vor der Kälte zu schützen.“

Sobald die Temperaturen dauerhaft unter fünf Grad liegen, soll der Kältebus anfangs jeden Freitag von 18 bis 21 Uhr ausrücken. Sein zentraler Standort ist der Vorplatz am Oldenburger Hauptbahnhof – bei schlechtem Wetter ist der Dienst innerhalb der Bahnhofshalle. Eine Ausweitung auf weitere Tage in der Woche machen die ehrenamtlichen Helfer von der Nachfrage sowie von den Witterungsbedingungen abhängig.

„Wir verteilen kostenlos heiße Getränke, Suppen und je nach Verfügbarkeit Decken, Socken und Ähnliches. Mit dieser Akuthilfe möchten wir ‘Erste Hilfe’ der etwas anderen Art leisten“ sagt Patrick Straßmann, Leiter des Kältebusses.

Zudem sollen die ehrenamtlichen Helfer auch vertrauliche Ansprechpartner für die Obdachlosen sein. Zusammen mit anderen sozialen Einrichtungen in Oldenburg können die Johanniter auf ein weites Netzwerk zurückgreifen. Somit können sie schnell Kontakte herstellen, erklärt Schlottke.

Das rein ehrenamtliche Projekt kann durch Spenden unterstützt werden. Die Johanniter Oldenburg sind unter Tel. 971900 erreichbar.

Weitere Nachrichten:

Johanniter