• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Nach Kurzer Testphase
Russland lässt Corona-Impfstoff zu

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Soziokultur: Warmer Geldregen für kleinere Projekte

29.07.2020

Oldenburg Drei soziokulturelle Projekte aus Oldenburg erhalten im zweiten Halbjahr 2020 Fördermittel des Landes Niedersachsen. Das teilten sowohl die beiden Oldenburger SPD-Landtagsabgeordneten Hanna Naber und Ulf Prange als auch deren CDU-Kollegin Esther Niewerth-Baumann am Dienstag mit. Der Verein Jugendkulturarbeit erhält 6400 Euro für die Stadtteiloper „#frei#schütz“. 2250 Euro gehen an die Kulturetage für ihr Projekt „Kollektiv Feminismus gestalten“ und 8000 Euro erhält der Bürgerverein Bloherfelde für das Projekt „Der Schatz von Bloherfelde“. Über die eingegangenen Anträge hatte der Soziokulturbeirat im Landesverband Soziokultur entschieden.

„Ich freue mich, dass die Arbeit der Vereine gesehen und belohnt wird“, begrüßte Prange die Förderung. „Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Gelder ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit Themen, die den Vereinen am Herzen liegen.“ Naber, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, betont die Notwendigkeit der Unterstützung: „Gerade vielen kleineren Vereinen mangelt es an regelmäßiger Finanzierung. Die Förderung einzelner Projekte ist ein Schritt in die richtige Richtung.“ Niewerth-Baumann betonte: „Ich finde es wichtig, gerade in Zeiten der Corona-Krise kreative Impulse zu setzen. Vor allem die Kombination von analogen und digitalen Formaten haben überzeugt.“

Insgesamt stellt das Ministerium für Wissenschaft und Kultur dem Landesverband Soziokultur Niedersachsen 125 000 Euro im zweiten Halbjahr 2020 für die Förderung von soziokulturellen Projekten und Strukturmaßnahmen zur Verfügung.

Stichtag für die Förderung von Investitionen im nächsten Jahr ist der 15. Oktober. Anträge nimmt das Ministerium entgegen.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.