• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Thema Stadionbau hat sich (vorerst) erledigt

16.02.2018

Oldenburg Es gibt derzeit weder eine Ratsmehrheit noch Sachargumente, die den Neubau eines reinen Fußballstadions in und vor allem mithilfe der Stadt forcieren. Zudem weckt der derzeitige Abstiegskampf des potenziellen Hauptnutzers VfB Oldenburg in der Regionalliga keinerlei Hoffnung auf bessere Zeiten.

Lesen Sie auch:Entscheidung über Neubau von Stadion vertagt

Die Zahlen lagen im Mai 2017 offen auf dem Tisch: 10 400 Steh- und Sitzplätze, 19 Mio. Euro Baukosten sowie 12 Mio. Euro obendrauf für die dortige Infrastruktur. Im Oldenburger Sport wurden diese Pläne sehr kritisch gesehen. Ulrich Pohland, Vorstandsmitglied im Stadtsportbund, wollte nun die Sitzung des Sportausschusses am Mittwoch nutzen und das Ende des Einsatzes öffentlicher Mittel für einen Stadionneubau attestieren lassen.

Lesen Sie auch: Was für ein neues Fußballstadion spricht – und was dagegen

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, der sich für den Neubau eingesetzt hatte, verwies darauf, dass zu dem Thema aufgrund der sportlichen Misere in nächster Zeit keine Entscheidung anstehe, worauf Pohland den Antrag zurückzog.

Oliver Schulz
Redakteur
Politikredaktion
Tel:
0441 9988 2094

Weitere Nachrichten:

VfB Oldenburg | Stadtsportbund

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.