• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Sie haben neue Ideen für die Zukunft

10.11.2018

Oldenburg Die „Höhle der Löwen“ lag am Freitagvormittag im 7. Stock des Medienhauses derNWZ in der Oldenburger Peterstraße. Nach dem Vorbild der Fernsehshow auf Vox stellten sich vier Start-Up-Unternehmen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses vor.

Die vier jungen, internationalen Firmen stammen allesamt aus dem Technologie-getriebenen Bereich. Sie arbeiten mit dem Next Media Accelerator (NMA) zusammen, einem Innovations-Netzwerk, das jungen Unternehmen und Gründern beim Einstieg ins Geschäftsleben hilft und ihnen Kontakte zu Medienhäusern bietet. Die Nordwest-Zeitung ist durch ihre Beteiligungsgesellschaft NWZ Digital an NMA beteiligt.

Den Anfang machte Gregor Landwehr (35) aus Köln mit seiner Livestreaming-Plattform „Contentflow“. Die Produktion von Livevideos ist heute nur über die großen Plattformen wie Facebook, Twitter oder Youtube möglich. „Contentflow“ möchte direkte Berichterstattung auch auf Webseiten von Verlagen ermöglichen.

Joshua Akinsanya (32) aus Helsinki stellte „Voimada“ vor. Das Programm wandelt Sprache automatisch in Text um, übersetzt es gegebenenfalls und ordnet bei einem Gespräch die einzelnen Stimmen den Gesprächspartnern zu.

Aus Berlin kam Marina Ekroos (36) nach Oldenburg. Die finnische Fotografin präsentierte „Frameright“, ein Bildbearbeitungsprogramm, mit dem sich ein Foto so modifizieren lässt, dass es beinahe in jedem der etlichen im Internet genutzten Formate mit dem korrekten Ausschnitt zu sehen ist.

In die virtuelle 3D-Welt nahm der 25-jährige Adam Roszyk die Oldenburger mit. Mit seiner Kamera lassen sich virtuelle, dreidimensionale Objekte erstellen, die sich über eine entsprechende Brille oder das Smartphone betrachten lassen. Und für all das wird kein großes Studio benötigt, sondern kann sogar im Freien genutzt werden.

Mit einer großen Investitionssumme wie bei den TV-Löwen gingen die vier jungen Unternehmer zwar nicht nach Hause. Aber alle Beteiligten diskutierten im Anschluss über die Möglichkeit, die Techniken für die NWZ zu nutzen. In den kommenden Wochen werden die Produkte in Oldenburg getestet.

Christian Schwarz
Redakteur
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2160

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung | Facebook | Twitter | Höhle der Löwen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.