• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Französischer Investor steigt bei EWE ein
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Oldenburger Energiekonzern
Französischer Investor steigt bei EWE ein

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Tägliche Zeitung hilft beim Start ins Berufsleben

21.02.2019

Oldenburg Zeitunglesen gehört für viele Menschen am Morgen dazu. Studien zeigen, dass sie sich dabei nicht nur informieren, sondern auch ihre Fähigkeiten verbessern. Dies ist auch die Grundlage des Projekts „AZuBi – Arbeit – Zukunft – Bildung“. Die Bildungsinitiative von Verlagen und Ausbildungsbetrieben, an der sich auch die NWZ beteiligt, hat das Ziel, dass Auszubildende durch das tägliche Medienangebot zum Beispiel Lesekompetenz, sozialen Fähigkeiten und ihr Allgemeinwissen stärken. Auch die Firma Büfa möchte davon profitieren. Daher wurden jetzt insgesamt elf neue Azubis mit Abonnements ausgestattet. Gemeinsam mit Uwe Mork, Leiter der Privatkundenabteilung der NWZ, Uwe Schütte vom Abo-Marketing, und Büfa-Personalmanagerin Jessica Menkens trafen sich sich nun zum Projektstart.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.