NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Welche Elemente im Training sind wichtig?

14.04.2021

Oldenburg Um das eigene Laufpotenzial besser abzurufen oder zu steigern, muss auf verschiedene Faktoren geachtet werden, erklärt Coach Andreas Kuhlen: „Pro Woche sollte man schon drei- bis viermal trainieren, wenn man sich weiterentwickeln möchte.“

Je eine Einheit davon sollten ein längerer Lauf und ein Tempotraining sein. Hinzu kommen noch Kräftigungs- und Mobilisationsübungen. „Auch Dehnen und Koordinationstraining gehören auf jeden Fall zum Trainingsprogramm“, betont Kuhlen.

Wenn das nicht läuferische Training allein absolviert wird, sei es nicht verkehrt, sich dabei aufzunehmen und das Video dem Trainer zu zeigen, damit dieser eventuelle Fehler korrigieren kann, rät Kuhlen: „Ich persönlich nehme für meine Athleten auch Videos auf, wo ich ihnen die Übungen vormache. Das allerwichtigste ist aber, dass es Spaß macht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lesen Sie auch:

Interview
So überwinden Läufer ihren Schweinehund

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.