• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

PIA-Preisverleihung der NWZ: Mit Kreativität in der Ausbildung punkten

17.11.2021

Oldenburg Die guten Ideen gehen ihnen nicht aus: Betriebe und Auszubildende haben mit ihren kreativen Ansätzen zur Ausbildung selbst in Krisenzeiten für Überraschungen im inzwischen zwölften Rennen um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ gesorgt. 27 Bewerbungen waren eingegangen, die drei besten wurden am Dienstag unter 2G-Bedingungen im NWZ-Verlagshaus in Oldenburg-Etzhorn ausgezeichnet.

Alle Bewerbungen

Kombi Fracht traut dem Nachwuchs früh etwas zu.

Semco kooperiert mit zwei örtlichen Förderschulen.

OOWV informiert über Optionen nach der Ausbildung.

Bei Amcon setzen Azubis Bot für Impftermine ein.

Arto-Team ermöglicht vielfältige Qualifizierungen.

Lufa Nord-West geht beim Lernen neue Wege.

August Brötje Handel bildet Ausbilder/innen weiter.

Bei Kinnasand bereiten Azubis ein Gruppenseminar vor.

Bei Krapp drehen Azubis einen eigenen Image-Film.

PKV fördert Sport in der Ausbildung.

EWE Netz richtet digitale Ausbildungsmesse aus.

AAfG: Azubis gehen auf Exkursion.

DRV Oldenburg-Bremen organisiert Kennenlerntage.

Dorma Hüppe: Azubis werben mit Rekrutierungsvideo.

Bei Büfa führen Azubis ein eigenes Start-up.

Bei Cewe gründen Azubis eine Lern-Druckerei.

Meyer Technik: Gartenecke gemeinsam gestaltet.

Bei Waskönig übernehmen Azubis früh Verantwortung.

Bei zu Jeddeloh ziehen Azubis eigene Pflanzenkultur.

Bei Hüppe lernen Chefs und Azubis voneinander.

Öffentliche organisiert „Tag des sozialen Engagements“.

J. Müller stellt Azubis für soziales Engagement frei.

Vierol bewirbt sich gleich mit mehreren Projekten.

Ev. Zentrum für Bildung in der Pflege: Azubis vertiefen ihr mediales Wissen.

team;iken: Azubis entwerfen Markenauftritt für Kino.

VRG: Instagram Account

Jugendherberge Aurich entwickelt inklusives Ausbildungskonzept.

Alle Bewerbungen sind ausführlich auf www.nwzonline.de/pia nachzulesen.

Eigeninitiative gezeigt

„Es ist eindrucksvoll, mit welchem Engagement sich die Unternehmen im Oldenburger Land für die Ausbildung einsetzen und Freiräume für junge Menschen schaffen, um sich einzubringen“, sagte NWZ-Chefredakteur Ulrich Schönborn vor den diesjährigen Preisträgern. Auch die Motivation der Auszubildenden sei ein besonderes Lob wert. NWZ-Wirtschaftschef Rüdiger zu Klampen zeigte sich davon begeistert, „was alles möglich ist – bis hin zu Chefs, die von Azubis lernen“.

Besondere Eigeninitiative zeigten die Auszubildenden der Werbeagentur team;iken und überzeugten damit die Jury, wie Anke Evers von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in ihrer Laudatio hervorhob. Die angehenden Mediengestalter wollten dem örtlichen Kino in Wildeshausen mit einem neuen Markenauftritt durch die Krise helfen und damit zum Erhalt des Ortsbildes beitragen. Mit dem Vorschlag gingen sie zu ihren Chefs, die stellten die Arbeitszeit zur Verfügung. „Das zeigt das Vertrauen in die Auszubildenden, die einen nachhaltigen Beitrag geleistet haben“, sagte Evers. Die Auszubildenden entwarfen vier Konzepte von der Außenwerbung bis hin zur Popcorntüte – was davon umgesetzt wird, soll sich bald entscheiden. Den dritten PIA-Preis konnten die Auszubildenden jedenfalls schon einmal entgegennehmen.

Etwas an ihre Standorte zurückgeben wollte auch die J. Müller-Gruppe. 200 Jahre nach der Gründung stellte die Betreiberin der Hafenterminals in Brake und Bremen ihre Azubis für 200 Stunden frei, um sich sozial zu engagieren. Arbeitseinsätze führten die jungen Menschen auf eine gemeinnützige Gartenanlage in Bremen, zur Lebenshilfe in Brake und an den örtlichen Bahnhof. Auch in Zukunft will das Unternehmen das soziale Engagement der Auszubildenden fördern. Laudator Stefan Bünting von der IHK zeigte sich vom hemdsärmeligen Ansatz begeistert und überreichte den zweiten Preis. Wobei in seinen Augen alle Bewerber gewonnen hätten. „Die Projekte sind im Oldenburger Land einzigartig und bringen die Qualität der Ausbildung nach vorn“, sagte er.

„Spornt immer wieder an“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der erste Preis – genau genommen drei erste Preise – gingen an eine Kooperation des Glasspezialisten Semco aus Westerstede mit der Carlo Collodi Schule und der Eibenhorst-Schule. Die Förderschüler erhalten bei Praktika und Projekttagen Einblicke in den Betrieb und können vereinfacht in eine Berufsausbildung einsteigen, Semco gewinnt Fachkräfte. „Sie bauen Brücken“, sagte Laudatorin Stephanie von Unruh. Die NWZ-Geschäftsführerin hob die Offenheit auf beiden Seiten hervor, die eine gelungene Inte­gration ermögliche. „Der gemeinsame Ansatz mit niedrigen Barrieren hat absolut den ersten Platz verdient“, sagte sie. Gemeinsam habe man eine langfristige Kooperation auf den Weg gebracht, sagte Semcoglas-Geschäftsführer Hermann Schüller. Er nannte den PIA-Wettbewerb inspirierend und einen guten Anlass, um über den Tellerrand hinauszuschauen. „Das spornt immer wieder aufs Neue an.“

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Svenja Fleig Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2454
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.