• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Baak: Trasse an A20 Alternative zur A29

12.04.2016

Oldenburg Nach Kritik der Bahnanlieger konkretisiert der Vize-Vorsitzende des CDU-Stadtverbands, Christoph Baak, seine Forderung einer Bahnumfahrung an der geplanten A20. Für ihn stehe außer Frage, dass der Güterverkehr in dem zu erwartenden Ausmaß nicht durch Oldenburg geführt werden dürfe, teilte Baak am Montag mit.

Aus diesem Ansatz heraus stamme seine Äußerung auf der Jahreshauptversammlung der MIT (NWZ  berichtete). Aus den Reihen der Bahninitiativen komme der Impuls, eine Trassenbündelung an der A20 zu prüfen. Im Bundesverkehrswegeplan sei die A20 mit höchster Priorität aufgeführt; nun lasse sich „legitimiert darüber diskutieren“.

Die Idee der Trassenbündelung an der A20 sei nicht als Ersatz für die Umgehung an der A29 zu verstehen, sondern als „Alternative zur Alternative“. Ratsbeschlüsse würden nicht in Frage gestellt. Um Güterverkehr aus Oldenburg herauszuhalten, müssten alle Optionen einbezogen werden. Wenn die A20 eine weitere prüfungswürdige Alternative biete, sei das im Sinne aller Beteiligten. Bahnanlieger hatten gefordert, an der Umfahrung an der A29 festzuhalten.

Weitere Nachrichten:

CDU | MIT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.