• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Einzelkämpfer im Rat schließen sich zusammen

26.10.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-10-26T05:17:06Z

Wahlen:
Einzelkämpfer im Rat schließen sich zusammen

Oldenburg Im künftigen Rat gibt es keine „Einzelkämpfer“: Alle kleinen Parteien, die nur ein Mandat errungen haben, schließen sich einer größeren Gruppierung an.

Wie bereits in der zurückliegenden Ratsperiode bilden die Fraktion „Die Linke“ und Ratsmitglied Jan-Martin Meyer (Piraten) eine Gruppe. Vorsitzender von Fraktion und Gruppe bleibt Hans-Henning Adler.

Einen neuen Partner hat Franz Norrenbrock, Wählergemeinschaft für Oldenburg (WFO), gefunden. Nachdem die FDP die bisherige Zusammenarbeit aufgekündigt hat, schließt sich der langjährige Ratsherr mit Hans-Hermann Schreier von der Alfa (Allianz für Fortschritt und Aufbruch) zusammen. Schreier ist Ratsneuling und hatte als einziger Bewerber der Alfa den Sprung in den Rat geschafft. Vorsitzender der Fraktion Alfa/WFO ist Norrenbrock.

Neu orientiert hat sich auch Manfred Drieling, der ebenfalls als einziger Bewerber für die Freien Wähler – Bündnis für Oldenburg (FW-BFO) in den Rat einzieht. Drieling trat nach der Wahl in die CDU-Fraktion ein, nachdem die FW-BFO bislang mit zwei Ratsvertretern und der CDU zusammen eine Gruppe im Rat gebildet hatte. Nicht mehr im Rat vertreten ist die NPD, die mit Ulrich Eigenfeld zuletzt ein Ratsmitglied gestellt hatte.

Der neue Rat kommt an diesem Dienstag um 17 Uhr zur konstituierenden Sitzung zusammen. Die öffentliche Versammlung findet statt im großen Festsaal (Eingang „Neue Festsäle“) in der Weser-Ems-Halle.

Weitere Nachrichten:

FDP | NPD | WFO | Die Linke | Allianz | FW | CDU