• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Erstaunt über städtische Fantasielosigkeit

09.07.2019
Betrifft: „Weg aus der Staufalle gesucht“ (NWZ vom 25. Juni)

Ich bin sehr erstaunt über die Fantasielosigkeit und mangelnde Kreativität der städtischen Verkehrsplanung für ganz Oldenburg werden bereits seit längerem ganz dringend benötigt. Er werden immer mehr Baugebiete und Gewerbeflächen ausgewiesen, historische Gebäude werden ohne Sinn und Verstand abgerissen (z.B. Zeughaus) und eine Verdichtung der innerstädtischen Bebauung vorangetrieben, ohne sich wirklich Gedanken über die Infrastruktur zu machen. Abwarten ist die seit längerem vorherrschende Devise der Stadtverwaltung, siehe dazu Cäcilienbrücke, Bremer Heerstraße, Abfahrt Osternburg, Bahnverkehr durch Oldenburg bzw. dessen Umleitung, Eisenbahn-Klappbrücke, Bahnschranken an der Alexanderstraße und an der Stedinger Straße, dort sogar zwei Bahnübergänge, keine grüne Welle mehr auf den Hauptverkehrsstraßen (Ampelschaltung bei der Deutschen Bank), Wiederbelebung von Stadtteil-Bahnhöfen (Osternburg, Ofenerdiek, Bürgerfelde) neues Park & Ride-System inklusive kostenloses Parken und Bustransfer in die Innenstadt und vieles mehr.

Ich fordere hiermit von unserem Oberbürgermeister Krogmann eine innovative Neuausrichtung der Verkehrspolitik und zwar schnell, da ansonsten viele Bürger und Firmen der Stadt den Rücken kehren und ins Umland abwandern werden. Dadurch würden dem Stadtsäckel viele Millionen an Steuergeldern verloren gehen.

Ich füge diesem Schreiben einige Vorschläge (9 an der Zahl) zum Thema Ausfahrt Osternburg bei. Eine Ab- und Zufahrt z.B. direkt von der Autobahn A 29 wäre meines Erachtens nach möglich und auch sinnvoll, weil dadurch das Verkehrsaufkommen an der Ausfahrt Osternburg reduziert würde und somit eine Entlastung möglich wäre.

Curt Grüner
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.