• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Etzhorner peilen die 600er Grenze an

22.03.2018

Etzhorn Anlässlich der Jahreshauptversammlung vom Bürgerverein Etzhorn konnte der Vorsitzende Gustav Backhuß-Büsing wie im auch im vergangenen Jahr mehr als hundert Mitglieder im Etzhorner Krug begrüßen. In einem der erfolgreichsten Rechenschaftsberichte in der 65-jährigen Vereinsgeschichte wurden fast 70 Veranstaltungen mit nahezu 1600 Teilnehmern herausgestellt.

Immer wieder erlebe der Etzhorner Verein Beweise von Wertschätzungen durch die aktuell 592 Mitglieder, bei einem Jahresbeitrag von acht Euro, so Gustav Backhuß-Büsing. „Die 600er Grenze ist fast erreicht, die bei einer Einwohnerzahl von 3100 im Bereich des Bürgervereins eine Zugehörigkeit von fast zwanzig Prozent bedeutet“, rechnete er vor.

Interessant war für die Versammlungsteilnehmer das Referat von Elke Wicherts, Leiterin des Stadtplanungsamts, zum „Stadtteil Etzhorn – Aktuelles aus der Sicht der Stadtplanung“.

Die verantwortlichen Organisatoren Sabine und Andreas Tewes stellten das neue Projekt der Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ vor, das mit der Jahreshauptversammlung offiziell gestartet wurde und über die Internetplattform www.nebenan.de angeboten wird. Hier sind Hilfsangebote zu finden bzw. können durch angemeldete Nutzer eingestellt werden. Das nächste Treffen der Initiative ist für Dienstag, 10. April, 19.30 Uhr, im Etzhorner Krug geplant. Am Sonnabend, 24. März, steht Andreas Tewes beim Bäcker Bruno (Butjadinger Straße 344) während einer Sprechstunde von 11 bis 12 Uhr für Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Die Vorstandsmitglieder wurden bei den Teilneuwahlen alle bestätigt: Irmtraut Fuhlrott (2. Vorsitzende), Rüdiger Lütke Brintrup (Schriftführer), die Beisitzer Gerriet Broel, Hans-Peter Deichsel, Brunhilde Klöpper sowie die Kassenprüfer Gisela Kedzierski und neu Gerd Lampel.

Die Versammlung wählte den früheren Vorsitzenden Wilfrid Doddek (2001 bis 2008) besonders für seine Verdienste und als Motor um den Bau der Turnhalle Etzhorn über die Interessengemeinschaft Turnhalle Etzhorn (ITE) zum Ehrenmitglied.

Für die 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Bernd Feldhus, Heino Fröllje, Gisbert Iben, Detlef Mull, Uwe Reichel, Walter Rowold, Klaus Stechert, Karin Tholen und Martin Wehner die Urkunde, während Wolfgang Eber, Kurt Huth, Heika Lucks, Rotraut Maass und Ekkehard Reiß diese für 40-jährige Zugehörigkeit erhielten.

Das inzwischen angelaufene Jahresprogramm 2018 sieht vielfältige Veranstaltungen und Fahrten sowie die monatlichen Frühstücksrunden, Spielenachmittage und Stammtische vor.


Mehr Infos unter   www.buergerverein-etzhorn.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.