• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Kaffeestunde im Rathaus

22.12.2016

Empfang mit Kaffee und Kuchen: Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (SPD) hatte die beiden NWZ -Reporter Marco Seng und Karsten Krogmann am Mittwoch ins Rathaus eingeladen. Dort ließ er sich nicht nur die Trophäe zum Theodor-Wolff-Preis zeigen, den die beiden für ihre Berichterstattung über den Klinik-Mörder Niels Högel gewonnen haben. Krogmann nahm sich auch rund eineinhalb Stunden Zeit, um mit den Reportern über Politik, Journalismus und den gesellschaftlichen Wandel zu plaudern. „Sie stehen mit ihrer Arbeit für echten Qualitätsjournalismus. Der ist gerade heute – Stichwort postfaktische Zeiten – besonders wichtig“, lobte der Oberbürgermeister Seng und Krogmann.

Skurriles Maskenspiel

Da staunten die Besucher des Lambertimarkts nicht schlecht, als skurrile Masken des Blauschimmel Ateliers das vorweihnachtliche Treiben bereicherten. Übergroße, ausdrucksstarke Gesichter traten mit dem neugierigen Publikum in Kontakt, erzählten ihre Geschichten, ohne ein einziges Wort zu verlieren.

So entpuppte sich ein vermeintlicher Rocker als verschüchterter Mann, der seinem Stofftier die staunende Menge präsentierte. Das Ganze wurde streng von einem älteren, genügsamen Herrn beobachtet, welcher von seiner Zeitung aufsah.

Genauso schnell wie sie gekommen war, verschwand die seltsame Truppe nach knapp 20 Minuten wieder in den Gassen Oldenburgs und hinterließ Fragezeichen in den Köpfen des Publikums. Wer waren sie gewesen? Was hatten sie gewollt?

Die Auflösung: Ehrenamtliche des inklusiven Blauschimmel Ateliers hatten diese Bühne ausgewählt, um ihr aktuelles Projekt zu präsentieren. Durch den Erfolg bestärkt, ist eine Fortführung der Zukunft-Akademie geplant: Ab Februar bietet das Atelier weitere Termine an. Interessierte sind eingeladen, sich nach Anmeldung der kostenfreien Veranstaltung anzuschließen.

Für mehr Kinderlachen

Innerhalb der Langen Einkaufsnacht am 3. Dezember gestalteten Kinder in der Innenstadt bei der vom City-Management Oldenburg (CMO) organisierten Aktion „Oldenburg knuspert“ gemeinsam ein Lebkuchenhaus. Die Veranstaltung wurde erneut von der Volksbank Oldenburg eG ermöglicht, das Knuspern blieb für die Kinder kostenlos. Die Spenden der teilnehmenden Familien und aus einer Versteigerung am Ende der Aktion wurden nun in der Volksbank-Hauptstelle an den Verein Kinderlachen Oldenburg übergeben.

Vorstand Matthias Osterhues überreichte gemeinsam mit CMO-Mitarbeiterin Friederike Töbelmann einen symbolischen Scheck in Höhe von 372,84 Euro an Horst Häuser vom Verein Kinderlachen Oldenburg.

Azubis tun Gutes

Es gehört zu den schönen Ritualen der Gesellschaft, in der Vorweihnachtszeit über den Tellerrand zu schauen. Ein großes Herz bewiesen hierbei die Auszubildenden der BTC AG in Oldenburg. Der Nachwuchs der IT-Schmiede am Escherweg lud Kinder zu einem Weihnachtsfest ein.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.