NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Kommunalwahl In Oldenburg 2016: Kandidaten stellen sich den NWZ-Lesern

22.08.2016

Oldenburg Wen soll ich wählen? Viele Bürgerinnen und Bürger beschäftigen sich in diesen Tagen mit Kandidatenlisten und Wahlprogrammen, um sich eine Meinung zu bilden.

Die NWZ  möchte den Meinungsbildungsprozess unterstützen und veranstaltet am Montag, 5. September, eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl. Ab 19 Uhr kommen im Alten Landtag Vertreterinnen und Vertreter von zehn Parteien und Gruppierungen zu Wort. Trotz der Vielzahl der Podiumsteilnehmer sollen mehrere wichtige Themenfelder angesprochen werden. Für die jeweiligen Antworten ist deshalb eine Begrenzung der Redezeit vorgesehen. Es moderiert der Leiter der Stadtredaktion, Christoph Kiefer.

Kostenlose Einlasskarten erhältlich

Da die Räumlichkeiten im Alten Landtag begrenzt sind, gibt die NWZ  kostenlose Einlasskarten aus.

Ab sofort können diese Karten täglich zwischen 8 und 20 Uhr (sonntags ab 12 Uhr) am Empfang im Medienhaus, Peterstraße 28-34, abgeholt werden.

Pro Person ist die Abgabe auf zwei Karten beschränkt. Rückfragen bitte per E-Mail an: red.oldenburg@nwzmedien.de; Tel. 9988-21 00 (10-18 Uhr).

Eine Abfrage der NWZ  unter den Parteien hat unterschiedliche politische Standpunkte unter anderem in der Verkehrspolitik gezeigt. Einig sind sich alle Parteien über den Handlungsbedarf. Während aber die einen fordern, zuerst die Ursachen genau zu untersuchen, drängen andere auf eine Beschränkung des Autoverkehrs als eine der Hauptursachen für Lärm und schlechte Luftqualität.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Übersicht zu Wahl-Aussagen 1 Übersicht zu Wahl-Aussagen 2

In der Bahn-Politik gehen die Meinungen auseinander bei der Frage, wie realistisch der Bau einer Umfahrung entlang der Autobahn 29 ist. Hier findet sich zum einen ein kompromissloses „Nein“ zum Ausbau der Stadtstrecke und ein klares Bekenntnis zum Trassenbau an der A 29. Andererseits gibt es Forderungen, den Güterverkehr langfristig durch ein Konzept für die gesamte Region neu zu ordnen – und gleichzeitig für eine Optimierung beim Ausbau der Stadtstrecke zu kämpfen.

Für unterschiedlich dringend und realistisch halten die Parteien auch die Überlegungen zum Bau eines neuen Fußballstadions an der Weser-Ems-Halle.

Ein weiteres wichtiges Themenfeld mit klar unterschiedlichen Akzentuierungen ist die Schulpolitik. Wie geht es mit den Oberschulen (und den Gymnasien) weiter? Benötigt Oldenburg eine weitere Integrierte Gesamtschule und geht das zu Lasten anderer Schulformen?, lautet eine zentrale Frage.


Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.