• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Weißes Moor im Bauausschuss

15.03.2018

Oldenburg Die umstrittenen Bebauungspläne im Weißenmoor stehen an diesem Donnerstag auf der Tagesordnung der Bauausschusssitzung (17 Uhr, Technisches Rathaus). Der Umweltausschuss hatte vergangene Woche einem Antrag von SPD und CDU zugestimmt, die Zahl der Bauplätze von rund 145 auf rund 215 zu erhöhen. Alle anderen Gruppierungen im Ausschuss sowie Oberbürgermeister Jürgen Krogmann lehnen die Aufstockung als überdimensioniert ab.

Derweil legen Mitglieder des Verwaltungsausschusses Wert auf die Feststellung, dass die Stadtverwaltung – und nicht der Ausschuss – den Einwohnerantrag der Bürgerinitiativen abgelehnt habe. Der Ausschuss sei über diese Entscheidung lediglich informiert worden.

Nach der (nichtöffentlichen) Sitzung am Montag war bekannt geworden, dass die Verwaltung entgegen ihrer ursprünglichen Zusage eine Unterschriftenaktion der Bürgerinitiative „Rettet die Grüne Lunge Weißes Moor“ nicht anerkennt. Es wird auf juristische Gründe verwiesen; die Zusage sei ein bedauerlicher Fehler gewesen, hatte die Verwaltung mitgeteilt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.