• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Stadt verschickt Wahl-Unterlagen

18.04.2019

Oldenburg Am 26. Mai 2019 werden die Vertreterinnen und Vertreter Deutschlands im Europäischen Parlament neu bestimmt. In der Stadtverwaltung sind die Vorbereitungen für die Europawahl weit fortgeschritten: Nach der Erstellung des Wählerverzeichnisses werden nun die Benachrichtigungen an alle Wahlberechtigten Oldenburgs versendet. Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit drei Monaten ihren Haupt- oder alleinigen Wohnsitz in Deutschland haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Auch in Oldenburg lebende EU-Bürgerinnen und EU-Bürger können sich in das Wählerverzeichnis der Stadt Oldenburg eintragen lassen.

Am Wahltag können die Stimmen in einem von 88 Wahllokalen im Stadtgebiet abgegeben werden. Die Adresse des jeweiligen Wahllokals steht auf der Wahlbenachrichtigungskarte. Darüber hinaus kann man sich online unter www.oldenburg.de/wahllokalsuche das Wahllokal im Stadtplan anzeigen lassen, heißt es.

Für die Wahl am Wahltag oder die Beantragung von Briefwahlunterlagen wird ein Personalausweis oder Reisepass benötigt. Am einfachsten erfolgt die Identifizierung vor Ort mit der Wahlbenachrichtigungskarte, die aber nicht zwingend vorgelegt werden muss. Wer seine Wahlbenachrichtigungskarte bis zum 5. Mai nicht erhalten hat und sich nicht sicher ist, ob eine Wahlberechtigung besteht, kann sich im ServiceCenter der Stadt unter Telefon  2 35 44 44 oder unter der Behördennummer 115 melden.

Auch Wohnungslose können an der Europawahl teilnehmen, wenn sie bis zum 5. Mai im Wahlbüro eine Eintragung in das Wählerverzeichnis beantragen. Das Wahlbüro hält Formulare bereit. Für den Antrag muss ein aktueller Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden. Das Wahlbüro ist ab Montag, 29. April, 8 Uhr, im Bürgerbüro Mitte, Pferdemarkt 14, eingerichtet. Dort können zu den üblichen Öffnungszeiten des Bürgerbüros (montags bis mittwochs von 8 bis 15.30 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr) Briefwahlunterlagen beantragt werden. Auch eine sofortige Stimmenabgabe ist möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.