• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Israeli spricht im AGO

09.05.2019

Oldenburg In der Aula des Alten Gymnasiums findet am Donnerstag, 16. Mai, ab 15 Uhr eine Lesung mit anschließender Diskussion statt mit Arye Sharuz Shalicar, dem Buchautor und Direktor für Auswärtige Angelegenheiten im Ministerium für Nachrichtendienste in Israel. Die Lesung wird von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft organisiert. Das AGO unterhält seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft mit Schulen im Landkreis Mateh Asher, in der auch die Gemeinschaft von Israelis, Arabern und Deutschen gepflegt wird.

Arye Sharuz Shalicar hat 2018 sein zweites Buch „Der neu-deutsche Antisemit“ veröffentlicht – Untertitel „Gehören Juden heute zu Deutschland?“ (Hentrich & Hentrich, Berlin). Unter dem Titel „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ hatte er bereits die Geschichte eines Deutsch-Iraners erzählt, der Jude wurde (dtv).

Der Autor wurde 1977 als Sohn jüdischer Eltern, die aus dem Iran geflohen waren, in Göttingen geboren, wuchs aber im Stadtteil Wedding in Berlin auf, emigrierte nach der Schulzeit nach Israel, studierte in Jerusalem Internationale Beziehungen, Nahost- und Europastudien und wurde dann Pressesprecher des israelischen Militärs.

Im AGO wird er über seinen Lebensweg berichten und sich anschließend der Diskussion stellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.