• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

SPD in Oldenburg: Im Sog mit in die Tiefe gerissen

26.09.2017

Oldenburg Der Jubel über Dennis Rohdes Sieg beim Rennen um die Direktkandidatur kann nicht darüber hinwegtäuschen: Die SPD als Partei hat auch in ihrer eigentlichen Hochburg Oldenburg ein Problem. Aus einer weitgehend roten Landkarte ist ein rot-schwarz-grüner Flickenteppich geworden. Und das liegt keinesfalls an der Stärke der CDU, die der Wähler ebenfalls abgestraft hat.

Grafik: So hat Oldenburg gewählt

Sowohl hiesige Sozial- als auch Christdemokraten wurden im Sog der untergehenden Großen Koalition mit in die Tiefe gerissen. Sich davon abzukoppeln, ist den Wahlkämpfern hier vor Ort – trotz starker Direktkandidaten – nicht gelungen. Diese Trennlinie zwischen der Politik in Berlin und in Hannover zu ziehen, wird nun die vorrangige Aufgabe der beiden großen Parteien sein, soll die Landtagswahl in knapp drei Wochen für sie nicht ähnlich desaströs enden.

Bis dahin haben zudem alle Parteien die Aufgabe, sich zu überlegen, wie sie die Wähler der AfD ansprechen. Zwar liegt deren Ergebnis in Oldenburg deutlich hinter dem im Bund. Stimmenanteile von 12 bis 18 Prozent im Stadtsüden zeigen jedoch, dass man das Potenzial der Rechtspopulisten auch hier nicht unterschätzen darf. Wer das jetzt noch tut, lässt zu, dass die AfD für noch mehr Menschen zur Alternative wird.

Lesen Sie auch:Diese Abgeordneten schaffen es über die Liste in den Bundestag, NWZ-Artikel vom 25. September 2017

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.