• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Junge Oldenburger im Einsatz für EU

16.08.2018

Oldenburg Der Oldenburger Stadtschülerrat (SSR) plant Großes. Im nächsten Jahr, genauer gesagt vom 22. bis 24. Februar, soll in Oldenburg eine Simulation des Europäischen Parlaments (SimEP) stattfinden. An drei Tagen sollen 60 bis 80 Schüler in die Rolle europäischer Politiker verschiedener Parteien schlüpfen, diskutieren, nach Lösungsansätzen suchen und am Ende eine Entscheidung treffen. Thematisch soll es um eine europaweite militärische Zusammenarbeit gehen. „In Fraktionen und Ausschüssen soll über Pesco (Permanent Structured Cooperation) das Militär- und Sicherheitsprogramm der EU diskutiert werden“, erklärt Karl Grotheer, 1. Vorsitzender des SSR. Es soll das erste Planspiel dieser Art in Niedersachsen sein.

„Was bietet sich für dieses Projekt besser an als ein ehemaliges Parlament?“, meint Helge Peter Ippensen vom EU-nahen „Europabüro“ des Landes (im Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems). Das Büro unterstützt die Repräsentanten der Oldenburger Schülerschaft. Im historischen Plenarsaal soll ein Großteil des Planspieles stattfinden. Der Auftakt am 22. Februar wird in der Graf-Anton-Günther-Schule abgehalten, wo sich die Teilnehmer auf das Konferenzthema vorbereiten. Die Cäcilienschule dient als Hauptquartier. Unterstützung kommt unter anderem von den Europäischen Föderalisten und den Jungen Europäischen Föderalisten (Slogan: „Ja zu mehr Europa!“), der Stadt Oldenburg und dem Ring Politischer Jugend Oldenburg.

Je fünf Schülerinnen und Schüler aller Oldenburger Gymnasien, Integrierten Gesamtschulen (IGS) und Berufsbildenden Schulen (BBs) ab Jahrgang neun dürfen teilnehmen.

Dabei möchte der SSR der Olmun (Oldenburg Model United Nations), bei der Jugendliche aus Europa jedes Jahr vier Tage lang eine UN-Vollversammlung simulieren, keine Konkurrenz machen. „Ganz bewusst haben wir den Termin für unser Planspiel mit einem halben Jahr Abstand gesetzt“, sagt Grotheer. Auch thematisch würden sich beide Veranstaltungen voneinander abheben.

Viele Mitglieder des Stadtschülerrates hätten bereits an der Olmun teilgenommen und würden diese Erfahrungen für ihr neues Projekt nutzen wollen, so Grotheer.


Infos:   www.ssr-ol.de/simep 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.