• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Streit mit Vereinen um Hunte beigelegt

02.10.2019

Oldenburg Der Streit um die Ausweisung der Mittleren Hunte als Naturschutzgebiet ist vom Tisch. Wie bereits zuvor die Fachausschüsse, stimmte am Montag auch der Rat der geänderten Fassung der Pläne zu. Vertreter mehrerer Fraktionen sprachen von einem guten Kompromiss und einer erfolgreichen Moderation der Verwaltung.

Vertreter mehrerer Wassersportvereine hatten in den vergangenen Monaten massiv gegen die ursprünglichen Pläne gekämpft. Sie sahen darin schwerwiegende Behinderungen für ihre Vereinsaktivitäten. Die Verwaltung des Landkreises Oldenburg, die die Pläne auch für den Hunte-Abschnitt auf dem Gebiet der Stadt Oldenburg vorantreibt, hatte nach mehreren Gesprächen soviel Kompromissbereitschaft gezeigt, dass die Vereine und die Oldenburger Ratsfraktionen zustimmten.

Streitpunkt war bis zuletzt eine Genehmigungspflicht für vereinsinterne Veranstaltungen auf der Hunte. Die Vereine hatten vor zu großer Bürokratie gewarnt – und sich durchgesetzt. Eine generelle Pflicht gibt es nun nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.