• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Siegerbild ist sehr                         umstritten

15.11.2017

Oldenburg Das Leben geht sonderbare Wege – und der Tod ist ein ständiger Begleiter: Burhan Ozbilici, Fotograf der Associated Press (AP), schaute am Abend des 19. Dezember 2016 auf seinem Nachhauseweg im türkischen Ankara in einer nahegelegenen Kunstgalerie vorbei. Dort musste er durch seine Kamera beobachten, dass der russische Botschafter, der die Ausstellung eröffnet wurde, von einem Attentäter erschossen wurde. Obwohl er sich selbst in Lebensgefahr begab, hielt Ozbilici das Attentat mit seiner Kamera fest und machte das Foto, das den Preis des „World Press Photo of the Year 2017“ erhalten sollte.

Die dramatische Momentaufnahme zeigt die Pose eines triumphierenden Mörders unmittelbar nach der Tat. „Die Entscheidung der Jury für dieses Bild war äußerst umstritten“, berichtet Claus Spitzer-Ewersmann, Initiator der „World Press Photo“. Einerseits bringt es den Hass auf den Punkt, andererseits lasse es sich als Terrorpropaganda interpretieren. Selbstverständlich werde die Aufnahme in Oldenburg zu sehen sein, „aber in Zusammenhang mit den anderen Bildern aus der Serie Burhan Ozbilicis.“ Zudem soll es eine Diskussion zum Thema geben.

Als Werbemotiv auf Postern oder Bannern wird es dagegen nicht eingesetzt: „Wir wollen dem Mörder keine Plattform zur Inszenierung geben“, stellt Spitzer-Ewersmann fest.

Die Nordwest-Zeitung hatte in der Berichterstattung über das Attentat das Foto im Ausschnitt als Dokument der Zeitgeschichte veröffentlicht (siehe Ausriss in der Mitte).

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.