• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Osternburger trauern um Klaus Döpke

10.01.2009

OSTERNBURG Klaus Döpke ist tot: Der ehemalige Ratsherr der DKP und Vorsitzende von Viktoria Oldenburg sowie der Sportgemeinschaft Südost starb am vergangenen Donnerstag im Alter von 87 Jahren.

Döpke hat sich im Laufe seines Lebens in zahlreichen Funktionen in vielen Vereinen und Verbänden ehrenamtlich engagiert. Ob im Arbeitskreis für Behindertenfragen, bei den Taubenzüchtern, oder bei der Arbeiter-Liedertafel Osternburg, sein Rat war gefragt.

Das Wohl Osternburg lag ihm besonders am Herzen. Seine politische Laufbahn begann der gelernte Elektromonteur 1945 mit dem Beitritt zur KPD. Für die 1956 verbotene Partei arbeitete der Vater von vier Söhnen auch in der Illegalität. 1968 gehörte er zum Gründungskreis der DKP Oldenburg, die er von 1981 bis 1986 im Stadtrat vertrat. Für sein großes ehrenamtliches Engagement wurde Döpke 1996 mit der Goldenen Stadtmedaille ausgezeichnet. Die Trauerandacht und Urnenbeisetzung beginnt am Montag, 19. Januar, um 10.30 Uhr in der Andachtshalle auf dem städtischen Friedhof Kreyenbrück, Sandkruger Straße.

Weitere Nachrichten:

DKP | Viktoria Oldenburg | Liedertafel Osternburg | KPD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.