• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Seniorenberatung unter junger Leitung

03.08.2012

ZIEGELHOFVIERTEL „Das Alter stellt eine immer größere Herausforderung für die Gesellschaft dar und muss weiter in den Mittelpunkt gerückt werden. Da ist ein Nachbarschaftsnetzwerk wie LeNa besonders wichtig, da die Senioren wohnortnah beraten und unterstützt werden, um so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben zu können“, sagt Marion Niehoff.

Sie ist erst 23 Jahre alt und doch ein Profi zum Thema Alter: Die gebürtige Emsländerin hat Alterswissenschaft (Gerontologie) studiert und leitet ab sofort die von der Stadt geförderte Seniorenberatung LeNa (Lebendige Nachbarschaft) im Paritätischen, Ziegelhofstraße 125-127.

Seit vier Jahren gibt es diese Nachbarschaftshilfe, die Unterstützung und Kontakte von Bürgern besonders in den Stadtteilen Ziegelhofviertel, Ehnernviertel, Haarentor, Dobben/Haarenesch und Bürgerfelde organisiert. Nach wie vor liegt der Schwerpunkt auf der Beratung zu allen Fragen des Alter(n)s, er soll laut Marion Niehoff künftig um Aspekte des generationsübergreifenden Zusammenlebens ergänzt werden.

Dazu zählt sie zum Beispiel das Projekt „Wohnpaten“: „Ältere nehmen junge Menschen, zum Beispiel Studenten, in ihrer Wohnung auf. Die Jüngeren zahlen eine geringe Miete und bieten den Senioren im Gegenzug Hilfe an“, erklärt die Gerontologin.

Generationsübergreifend ist auch das Projekt „Nachbars Zeit“, das es bereits gibt. In diesem Netzwerk unterstützen sich Menschen jeden Alters: bei kleinen Dingen im Alltag, man unternimmt etwas zusammen, verbringt einfach Zeit miteinander.

In der kostenlosen Seniorenberatung geht es nach Angaben von Marion Niehoff um Hilfen für den Alltag und beim Pflege- und Betreuungsbedarf. Hier gibt es Ratschläge beim Ausfüllen von Anträgen oder der barrierefreien Gestaltung der Wohnung. Offene Sprechzeiten sind dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr, donnerstags von 14 bis 16 Uhr und freitags von 10 bis 11 Uhr sowie nach Vereinbarung unter Tel. 7 79 00-24.

Es gibt auch in der zweiten Jahreshälfte wieder kostenfreie Vorträge, Kurs- und Gruppenangebote. Im offenen Nachbarschaftstreff für Jung und Alt dienstags von 15 bis 16.30 Uhr kann man sich über das umfangreiche Programm informieren.

 @ (Stichwort Soziale Dienste): http://www.oldenburg.paritaetischer.de

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.