• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Politik: Spannender Wahlabend bei den Grünen

14.03.2012

OLDENBURG Die Wahlversammlung des Oldenburger Stadtverbandes der Grünen hat für die Landtagswahl am 20. Januar 2013 für den Wahlkreis 63 Oldenburg-Nord/West Tobias Frick (41) und für den Wahlkreis 62 Oldenburg-Mitte/Süd Susanne Menge (51) nominiert.

Frick, der in der vergangenen Ratsperiode für die Grünen im Stadtrat vertreten war, setzte sich knapp mit 22 gegen 20 Stimmen gegen die amtierende Fraktionssprecherin Alexandra Reith (40) durch. Bürgermeisterin Susanne Menge brauchte in einem dramatischen Abstimmungskrimi drei Wahlgänge, um gegen ihre bis dato vergleichsweise öffentlich kaum in Erscheinung getretene Gegnerin Ingrid Kruse (50) mit 23:22 Stimmen die Oberhand zu behalten. Nina Schröder (39) hatte im ersten Wahlgang nur eine Stimme bekommen und ihre Kandidatur für den zweiten Wahlgang zurückgezogen.

Ursache der knappen Abstimmungsergebnisse ist offensichtlich ein tiefer Riss, der sich zwischen den Grünen-Realpolitikern und -Fundamentalisten im Zusammenhang mit der Diskussion über den Bau von Windkraftanlagen nördlich des Kleinen Bornhorster Sees wieder aufgetan hat. Während die Realos den Bau der Windkraftanlagen befürworten, hat eine Mehrheit der Fundamentalisten in einer Mitgliederversammlung am 24. Januar beschlossen, die Aufhebung des Landschaftsschutzgebietes zurückzustellen.

Susanne Menge und Alexandra Reith werden dem fundamentalistischen Lager zugerechnet, Ingrid Kruse und Tobias Frick sind bei den Realpolitikern einzuordnen. Beide Fraktionen hatten im Vorfeld der mit 88 stimmberechtigten Mitgliedern außerordentlich gut besuchten Versammlung ihre Sympathisanten mobilisiert. Die 228 Mitglieder starke Partei verzeichnete in den vergangenen Wochen zahlreiche Eintritte. Abgestimmt wurde getrennt nach den Wahlkreisen. Frick arbeitet als Fotograf, Menge ist Lehrerin am Graf-Anton-Günther-Gymnasium.

Im Norden tritt Tobias Frick gegen den erneut nominierten Landtagsabgeordneten Jürgen Krogmann (SPD) an. Hinzu kommt von Seiten der Christdemokraten entweder Esther Niewerth-Baumann oder Hans-Georg Heß. Im Süden heißen die Gegner von Susanne Menge Ulf Prange (SPD) und Olaf Klaukien (CDU), der bei seiner Nominierung voraussichtlich keinen Gegenkandidaten hat.

Ein Landesparteitag der Grünen in Wolfsburg wird vom 29. Juni bis 1. Juli, die Landeslisten aufstellen. Vordere Plätze sichern den Einzug in den Landtag. Schon am Sonnabend, 17. März, wird eine Bezirkskonferenz in Bersenbrück darüber beraten, welche Kandidatinnen und Kandidaten die Parteiverbände aus dem Raum Weser/Ems unterstützt werden sollen.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.