• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Neugestaltung: Suche nach neuem Taxistand am Waffenplatz

09.01.2015

Oldenburg Die geplante Neugestaltung des Waffenplatzes wird nicht von allen Seiten begrüßt. Skeptisch beobachten die Taxifahrer die weitere Entwicklung. Denn bislang ist noch nicht endgültig geklärt, ob der bisherige Taxistand ersatzlos aufgehoben wird.

Gut denkbar ist auch eine Verlegung des Taxistands. „Wir sind uns bewusst, dass das Taxigewerbe den derzeitigen Standort direkt am Platz bevorzugt und dass eine Diskussion um eine Verlegung gemeinsam mit allen Beteiligten geführt und abgewogen werden muss“, erklärt Stadtsprecherin Swantje Engel auf Anfrage. Die Verwaltung nehme die Bedenken des Taxigewerbes ernst. Beim nächsten Runden Tisch zur Umgestaltung des Waffenplatzes werde das Thema wieder auf der Tagesordnung sein.

Bisher seien bereits mehrere Gespräche geführt und unterschiedliche Lösungen erörtert worden, so Swantje Engel. Ein abschließendes Ergebnis liege noch nicht vor. Vertreter des Taxigewerbes seien bei den bisherigen Terminen des Runden Tisches anwesend gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Angaben von Remmer Witte, Sprecher der Taxifahrer, ist eine Option, den Taxistand in den Bereich der aktuellen Zufahrt zum Parkhaus zu verlegen. Die Anfahrt könnte von der Neuen Straße aus durch den schmalen Durchgang am Parkhaus entlang erfolgen. Ebenso wie die Parkhaus-Nutzer würden auch die Taxifahrer über die Wallstraße abfahren. Die Ausfahrt über Mottenstraße – vorbei am neuen „Quartier am Waffenplatz“ wäre nicht mehr erforderlich.

„Diese Lösung halten wir für sinnvoll“, so Witte. Sie hätte den Vorteil, dass der eigentlich Waffenplatz taxifrei würde. Fahrzeugverkehr gäbe es dann nur noch zu der neuen privaten Tiefgarage unter dem „Quartier am Waffenplatz“ und zum Hotel Altera.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.