• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Cdu-Parteitag: Überraschung in letzter Minute

13.11.2010

OLDENBURG Und es gab doch noch eine Überraschung: Mit einem perfekt getimten Coup hat CDU-Ratsfrau Maike Würdemann auf dem CDU-Parteitag am Donnerstagabend ihrem Stadtbezirksvorsitzenden Frerk Wehrmeyer in letzter Minute den Spitzenplatz im Bezirk Mitte-Süd zur Kommunalwahl weggeschnappt. Der warf enttäuscht hin.

Bei der Liste im Stadtbezirk und bei der Abstimmung im Kreisausschuss hatte sich die Ratsfrau ohne größeren Protest hinter dem bislang nicht im Rat vertretenen Wehrmeyer und dem Ratsherrn Gerd Hochmann auf Rang 3 einreihen lassen. Auf dem Parteitag kam nach artiger Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten in ursprünglich vorgesehener Reihenfolge beim Aufruf von Platz 1 der Mitte-Süd-Liste der Gegenvorschlag Würdemann – und die gewann die Abstimmung mit 55:52.

Wehrmeyer erklärte postwendend seinen Verzicht auf jede weitere Kandidatur, was kurzfristig leichte Erregung bei Freund und Feind hervorrief. Zur NWZ  sagte er am Freitag, er sei zuvor über die Gegenkandidatur nicht unterrichtet worden und denke nun auch darüber nach, den Stadtbezirksvorsitz niederzulegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben diesem Duell gab es nur ein weiteres – mit Ansage. In Eversten hatte es um Platz 2 und 3 in zwei Wahlgängen keine Entscheidung gegeben zwischen der Frauenunions-Vorsitzenden Petra Averbeck und Ratsnachrücker Alexander Broel. Ein Münzwurf brachte die Dame nach vorn. Das wollte Broel auf dem Parteitag drehen. Dabei holte er sich mit 33:64 eine deutliche Abfuhr, was ihn den Reaktionen zufolge nicht sehr erheiterte.

Hier die ersten Plätze der sechs Wahlbezirke:

I Mitte-Nord: Hans-Peter Blöcker, Hauke Wessels, Ralph Makolla, Rainer Munderloh.

II Mitte-Süd: Maike Würdemann, Gerd Hochmann, Johann-Peter Ritter, Helge Heiner.

III Nordwest: Michael Rosenkranz, Holger Grond, Bärbel Lange, Thomas Theilsiefje.

IV Nord-Ost: Esther Niewerth-Baumann, Joachim Voß, Rolf F. Müller, Markus Hausenblas.

V Mitte-Süd: Olaf Klaukien, Klaus Raschke, Daniela Pfeiffer, Sascha Fankhänel.

VI Süd-West (Eversten): Hans-Georg Heß, Petra Averbeck, Alexander Broel, Julian Haßkamp.

Bei der Ratswahl von 2006 holte die CDU 13 Mandate – drei im Wahlbezirk Nord-Ost, und jeweils zwei in den anderen fünf. Die Platzierung auf den Listen ist wegen den Elementen des Persönlichkeitswahlrechts nicht allein ausschlaggebend.

Michael Exner Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.