• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Polit-Prominenz schwingt das Kohlzepter

16.02.2016

Oldenburg /Berlin Für die 59. Auflage des „Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ der Stadt in Berlin hat bereits viel Prominenz aus der Landes- und Bundespolitik zugesagt. Sie alle werden am Montag, 22. Februar, applaudieren, wenn Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Montagabend in der Hauptstadt die Königskette an Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) weiterreicht. Sie wird die neue Regentin und ein Jahr lang an der Spitze des Oldenburger Kohlvolks stehen.

In der Stadt kennt sich die künftige Königin aus: Als Ministerin für Wissenschaft und Kultur in Niedersachsen war sie während der Jahre 2010 bis 2013 in Oldenburg gern gesehener Gast an der Universität oder in den Museen. In der Berliner Niedersachsen-Vertretung unweit des Brandenburger Tors hat sie auch schon das ein oder andere Mal als Ministerin während des Kohlessens am Tisch gesessen und Grünkohl und Kasseler getafelt.

Nach sieben Jahren und den Herren Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), Philipp Rösler (FDP), Günther Oettinger (CDU), Peter Altmaier (CDU)) und dem türkischen Botschafter Hüseyin Avni Karslioglu sowie Stephan Weil regiert damit erstmals wieder eine Frau die Kohlhauptstadt Deutschlands als Königin. 2009 hatte Annette Schavan (CDU) das Zepter in der Hand, auch sie war übrigens damals Bundesbildungsministerin.

Etwa 280 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und dem öffentlichen Leben wird Oberbürgermeister Jürgen Krogmann am Montagabend begrüßen. „Das Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten bleibt erste Adresse in Berlin“, ist er überzeugt und meint: „Die tolle Resonanz auf unsere Einladung zeigt, dass wir mit dieser traditionellen Veranstaltung geradezu perfekt das Bedürfnis nach Austausch und Netzwerk treffen.“

An Zusagen verzeichnet Protokollchef Christian Kranz aus dem Büro des OB bereits: Bundestagsvizepräsidentin Edelgard Bulmahn (SPD), Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann (SPD), den Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir sowie den Vorsitzende der Bundestagsfraktion Die Linke, Dr. Dietmar Bartsch und Dr. Carsten Sieling, Bürgermeister in Bremen.

Aus dem Niedersachsen-Kabinett haben zugesagt: Landtagspräsident Bernd Busemann und die Minister Olaf Lies (Wirtschaft), Christian Meyer (Landwirtschaft), Antje Niewisch-Lennartz (Justiz) sowie Cornelia Rundt (Soziales und Gesundheit).

Sabine Schicke
stv. Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2103

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.