• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Tod Des Kasseler Regierungspräsidenten
Generalbundesanwalt übernimmt Fall Lübcke

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Votum über Pflastersteine verschoben

19.06.2013

Ehnernviertel Die Verwaltung wird ihre Planung für das historische Pflaster der Rebenstraße überdenken, die Politik den Fall erneut diskutieren. Das war am Montagabend nach einer Diskussion (auch mit Anwohnern) Konsens im Verkehrsausschuss.

Im August 2012 hatten Arbeiter des OOWV bei der Kanalsanierung in der Rebenstraße Teile des historischen Pflasters entdeckt: über 100 Jahre alte Feldsteine mit einem Klinkerstreifen in der Mitte (die NWZ  berichtete). Unmittelbar darauf hatte eine Diskussion im Viertel eingesetzt.

Einige Anwohner plädierten dafür, das historische Pflaster nach Abschluss der Arbeiten wieder herzustellen. Andere forderten die ursprünglich geplante Asphaltierung – nicht zuletzt unter Hinweis auf die etwa 800 Radfahrer, die hier täglich zu Schulzentrum und Sportanlagen fahren.

Die Verwaltung hatte daraufhin als Kompromiss den Erhalt von drei etwa jeweils fünf Meter langen Feldern des Pflasters vorgeschlagen. Nach Protesten präsentierte sie im Ausschuss eine auf zwei Streifen abgespeckte Lösung.

Auch die stieß auf Kritik bei der Sprecherin der Anlieger – und Ernst Aumann von den Bürgervereinen assistierte: „Für Radfahrer eine Zumutung.“

Die Fraktionen wollen den Komplex erneut diskutieren und im August entscheiden. Stadtbaurätin Gabriele Nießen gab ihnen mit auf den Weg, dass die Denkmalschutzbehörde das Pflaster nur deshalb nicht unter Schutz gestellt habe, weil die Stadt von sich aus Teile davon habe erhalten wollen.

Michael Exner Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.