• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Politik

Warnung vor Hinhaltetaktik am Wallkino

13.04.2015

Oldenburg Die Grünen warnen in der Frage der Sanierung des Wallkinos vor einer Hinhaltetaktik des Eigentümers Ulrich Marseille. Die entscheidende Frage sei, ob der Hamburger Eigentümer wirklich Interesse habe, aus der Immobilie etwas zu machen, schreibt Fraktionssprecher Sebastian Beer. Es reiche nicht aus, Gesprächsbereitschaft zu zeigen. All das, was Marseille und OB Jürgen Krogmann jetzt äußerten, hätten Politik und Verwaltung unter Krogmanns Vorgänger Gerd Schwandner bereits mehrfach gesagt und hören dürfen.

Beer erinnert an Äußerungen von Andreas Fickenwirth, der Marseille in Baufragen unterstütze in einer Bauausschusssitzung. Fickenwirth habe mitgeteilt, es gebe alternative Nutzungsvorstellungen, die man „alsbald mitteilen wolle“, erinnert sich Beer. „Ich habe von denen nie etwas gesehen.“ Beer befürchtet, dass Marseille lediglich auf Zeit spiele, „damit die Wirtschaftlichkeitsprüfung ein klares Ergebnis produziert“. Denn das Grundstück lasse sich mit Sicherheit lukrativ vermarkten, schreibt der Fraktionssprecher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.