• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Polizei in Oldenburg rüstet zu Silvester auf

29.12.2016

Oldenburg Deutlich erhöht wird die Polizeipräsenz in der Silvesternacht – während direktionsweit das Personal um bis zu 25 Prozent aufgestockt wird, sollen in der Stadt Oldenburg gar bis zu 40 Prozent mehr Kräfte als üblich im Einsatz sein. Erkenntnisse ob einer Gefährdungslage – „dass Silvesterfeierlichkeiten besonders gefährdet sein könnten“, wie es aus der Polizeidirektion heißt – lägen aber „zurzeit nicht“ vor.

Für den anstehenden Jahreswechsel seien ausschließlich Mitarbeiter der eigenen Inspektion berufen worden – Kollegen, die sonst am Wochenende vielleicht frei gehabt hätten, aber auch Beamte aus dem Behördenstab sowie dem Zentralen Kriminaldienst werden unterstützend eingreifen.

Ein Einsatzkommando steht anscheinend ebenso für den Fall der Fälle bereit, die einzelnen Streifendienste werden aufgestockt – teils unter schwerer Bewaffnung, wie es schon nach dem Anschlag in Berlin auf dem Lambertimarkt gehandhabt wurde –, auch mehr Streifenwagen sollen in dieser Nacht auf der Straße sein. Sprich: „Die erhöhte Polizeipräsenz wird in der Stadt Oldenburg deutlich sichtbar wahrgenommen werden können“, so Mathias Kutzner, Sprecher der Polizeidirektion. Das war in früheren Silvesternächten recht ähnlich, allerdings nicht in dieser Massivität. Ein Grund ist der Terroranschlag in Berlin, wie die Polizei selbst anführt, doch laut schriftlicher Erklärung spielen offenbar die sexuellen Übergriffe in Köln vor einem Jahr ebenso eine Rolle.

„Die Bürgerinnen und Bürger sollen friedlich und ohne Sorge ins neue Jahr feiern können“, so Polizeipräsident Johann Kühme, „die Polizei wird alles dafür tun, Straftaten von vornherein zu verhindern“. Dafür würden die Einsatzkräfte „nicht vor jeder Disco und Gaststätte stehen“, wie Polizeisprecher Stephan Klatte sagt, dennoch stünde die Innenstadt im Fokus.

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Weitere Nachrichten:

Polizei | Polizeidirektion | Lambertimarkt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.