• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Rechnen und hohe Summen

29.02.2012

Toller Erfolg für vier Oldenburger Schüler bei der Mathe-Olympiade in Göttingen: Frieder Bönisch vom Alten Gymnasium und Jan Hüttmann vom Gymnasium Eversten errangen einen zweiten Preis, Keno Seefeldt vom Alten Gymnasium und Arne Beckmann von der Helene-Lange-Schule einen dritten Preis und Jöran Lücke von der Cäcilienschule einen Anerkennungspreis. In zwei vierstündigen Klausuren rechneten sie sich mit logischem Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativem Umgang mit mathematischen Methoden auf das Siegertreppchen. Knapp 200 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13 hatten sich zum geistigen Spitzensport im Mathematischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen getroffen. Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 125 000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Die finanzielle Unterstützung des Wettbewerbs in Niedersachsen sicherte die Stiftung NiedersachsenMetall. Der Vorsitzende des Vereins „Mathematik-Olympiade in Niedersachsen“ Alexander Malinowski zog ein außerordentlich positives Fazit: „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben selbst abends noch über die Aufgaben diskutiert.“

Lebendige Diskussion

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder des Gewerbe- und Handelsvereins von 1840 bei Wöbken. Die älteste wirtschaftliche Vereinigung der Stadt widmete sich dabei hauptsächlich der Zukunft: Michael Wefers, Vorsitzender der Universitätsgesellschaft und Unternehmensberater, sprach über das Thema „Starke Führung sichert Unternehmenserfolg“. Die Mitglieder diskutierten die Thesen Wefers’ engagiert und offen. Zudem wurde die Vereinssatzung aktualisiert. Wahlen standen in diesem Jahr nicht an.

Große Spende

Der Verein „Harfe“ bietet Familien mit behinderten und entwicklungsgestörten Kindern ein Netzwerk der Unterstützung und Beratung. Etwa 150 Kinder und ihre Familien kommen pro Jahr in das Domizil des Vereins an der Kanalstraße. Die Lions-Clubs Oldenburg-Willa Thorade und Oldenburg-Lappan unterstützten jetzt die Arbeit mit zwei Spenden in Höhe von jeweils 4000 Euro aus dem Erlös des Verkaufs aus dem Oldenburger Adventskalender. Zur Scheckübergabe kamen Christiane Reuter Wetzel und Künno Engelberg vom Lions-Club Willa Thorade und Jörg Nölker vom Lions-Club Oldenburg Lappan.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.