• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

SMP versorgt Azubis mit Tageszeitung

17.09.2020

Samvardhana Motherson Peguform (SMP) entwickelt und fertigt Kunststoffteile und hochintegrierte Module für den Innen- und Außenbereich von Fahrzeugen. Als Spezialist für Cockpits, Türinnenverkleidungen, Stoßfängermodule und innovative Karosserie-Kunststoffteile beliefert SMP große Automobilhersteller in Europa, China, Mexiko, Brasilien und den USA. Das Unternehmen möchte, dass auch seine Auszubildenden in Oldenburg nicht nur technisch versiert, sondern auch bestens informiert sind. Deshalb beteiligt sich SMP an der landesweiten Bildungsinitiative „AZuBI“ („Arbeit-Zukunft-Bildung“) unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil und versorgt seine Azubis nun täglich mit der NWZ. Damit sollen ihre Lese- und Medienkompetenz gestärkt, die Allgemeinbildung erweitert und das Interesse an lokalem Geschehen und kommunaler Politik gefördert werden. Zum Auftakt trafen sich am Mittwoch (v.li.) die SMP-Personalreferentin Traute Poppehoff, die Azubis Igor Zimin, Jennifer Frenzel und Julian Liebetrau, Werkleiter Christoph Kaltwasser und Uwe Mork, Leitung Privatkunden der NWZ. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.