• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

So geht es nicht weiter

26.02.2018

Zu den Aufgaben neuer Führungskräfte zählt es, frischen Wind mitzubringen. Dass sie dabei bisweilen anecken, gehört dazu. Im Fall der noch recht neuen Chefin der städtischen Museen scheint die Sache aber anders zu liegen.

Nicole Deufel hat vor ihrem Wechsel nach Oldenburg noch nie in einer Behörde oder als Führungskraft gearbeitet. Das kann man zwar nachholen. Aber die 44-Jährige hatte gut ein Jahr Zeit dafür. Und die Frage lautet nun: Liegen ihr die Aufgaben als Amtsleiterin überhaupt? Zweifel daran sind erlaubt.

Dass Führungskräfte eine Stelle antreten, die sich nicht als die richtige erweist, kommt häufiger vor. Entscheidend ist: Wie gehen beide Seiten damit um: Gibt es eine Schlammschlacht? Oder gelingt eine für beide Seiten befriedigende Trennung?

Im Fall der Museumschefin scheint die Zeit reif, dass der Oberbürgermeister diese Frage klärt. Es mag bitter – und teuer – sein, den Posten innerhalb kurzer Zeit erneut auszuschreiben. Andererseits steht mit dem Neubau ein riesiges Projekt bevor. Solange sich die Museen vor allem mit sich selbst beschäftigen, ist an Aufbruchstimmung nicht zu denken.


Den Autor erreichen Sie unter 
Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.