• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Angriff Auf Oldenburger Moschee: Jesiden fordern Aufklärung des Brandanschlags

09.09.2014

Oldenburg Der Vorstand des Jesidischen Forums verurteilt den Anschlag auf die Haci-Bayram-Moschee. „Als Jesidische Gemeinde in Oldenburg sind wir am friedlichen und vielfältigen Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt interessiert und können es nicht hinnehmen, dass dieses durch solche Anschläge gestört wird“, heißt es in einer Stellungnahme.

Es sei wichtig, dass der Brandanschlag aufgeklärt werde. „Mindestens genauso wichtig aber ist es, deutliche Zeichen gegen jede Form von Rassismus zu setzen“, schreibt der Vorstand des Forums weiter.

Der Stellungnahme der Jesiden hat sich die in Oldenburg bislang kaum bekannte Christlich Essenische Kirche angeschlossen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Wort gemeldet haben sich am Montag auch die „Islamischen Gemeinden in Delmenhorst“. In der Mitteilung heißt es: „Angriffe oder Aggressionen gegen Menschen und deren Heiligtümer, egal welcher Herkunft, Religion oder politischer Identität bedürfen einer öffentlichen Verurteilung.“ Die Zivilgesellschaft müsse ein Zeichen setzen.

Wie berichtet, warfen Unbekannte in der Nacht zum 30. August zwei Molotowcocktails gegen die Fensterscheibe neben dem Eingang der Moschee an der Emsstraße. Das Feuer erlosch von selbst und hinterließ nur eine Verrußung an der Fensterscheibe und dem Mauerwerk. Auf Anfrage erklärte am Montag die Polizei, es gebe weiterhin keine Hinweise auf Verdächtige.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.