• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Sport, Kunst und Ehrenamt

31.05.2017

Sport als Weg zur Integration: Auf dem Schlossplatz hat der Auftakt des Integrativen Sportabzeichens stattgefunden. Unter dem Motto „Sport verbindet“ wurden alle Menschen auf ihrem Weg in die Innenstadt angesprochen, um zu verweilen, den Rhythmen der Sambaschule Eversten zu lauschen und sportlich mitzumachen. Beteiligt waren auch der FC Medya, der OTB mit seiner Ropeskip-Gruppe, der Verein „Refugees welcome in sports“ (Rewis), der Sportverein Ofenerdiek, und das Sportabzeichen-Prüferteam des Stadtsportbunds (SSB). Den Auftakt mit einer kurzen Ansprache machten der 1. Vorsitzende des Stadtsportbunds (SSB), Dr. Gero Büsselmann, und der SSB-Vorstand und Projektverantwortliche Frank Vehren.

Aktiv werden konnten die Teilnehmer – ermöglicht durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer – unter anderem auf einem Fahrradparcours, beim Rückwärts-Balancieren und bei Aufgaben aus dem Parksportabzeichen, das bekannte Elemente des Sportabzeichens und einfache Bewegungsübungen mischt. Der einfache Fitness-Test kann ohne Aufwand in der Natur absolviert werden.

70 Jahre BBK

Der Bezirksverband Oldenburg des Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) feiert sein 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass präsentiert das Stadtmuseum vom 17. September bis 15. Oktober eine Werkschau von BBK-Mitgliedern. Eine verbandsunabhängige Jury hat bereits die Werkauswahl getroffen. 99 Künstlerinnen und Künstler hatten dafür 459 Werkfotos aus Malerei, Grafik, Fotografie, Objekte, Skulptur und Installation eingereicht. Als Juroren fungierten der Oldenburger Kunstkritiker Jürgen Weichardt, Dr. Sabine Isensee, Kuratorin der Ausstellung und Leiterin Bildende Kunst bei der Stadt, Dr. Martin Feltes, Fachausschuss Bildende Kunst der Oldenburgischen Landschaft und der Bremer Künstler Wolfgang Zach.

Schlaraffia-Vorstand

Die Mitglieder des Kultur- und Freundschaftsbundes Schlaraffia Oldenburgia haben einen neuen Vorstand gewählt. Erster Vorsitzender ist nun Udo-Rüdiger Dorn, der den bisherigen Vorsitzenden Gero Jänicke ablöst. Dieter Lammers und Holger Brehmann sind als stellvertretende Vorsitzende in die Fußstapfen von Rainer Zietlow und Roland von Reden getreten. Das neue Vorstandsteam, das die Geschicke des Traditionsvereines im 126. Jahr seines Bestehens leiten wird, will die Bekanntheit der Schlaraffia in Oldenburg weiter vorantreiben und mehr Männer für das humorvolle Spiel der Schlaraffen begeistern.

Kunst, Kultur, Freundschaft und Humor hat man sich hier auf die Fahne geschrieben und so treffen sich die fast 60 Mitglieder wöchentlich im Winterhalbjahr in ihrer „Burg Uhlenhorst“ am Friedensplatz 3. Dem Verein ist angegliedert die öffentliche Kultur-Reihe „Matinee“ (Start wieder am 29. Oktober).

Dank an Ehrenamtliche

Seine Ehrenamtlichen hat das Klinikum zum Spargelessen ins Klinik-Restaurant eingeladen. 47 Ehrenamtler waren gekommen, um nicht nur gut zu essen, sondern auch um verdiente Kollegen zu verabschieden. Die Verwaltungsdirektorin Martina Heyen und die Pflegedirektorin Oberin Birgit Plaschke bedankten sich bei den Ehrenamtlichen. „Wir freuen uns, auf diesem so leckeren Weg Danke sagen zu können. Mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement tragen Sie dazu bei, dass sich Patienten und Angehörige trotz der oft belastenden Situation, in der sie sich befinden, gut aufgehoben fühlen“, sagte Birgit Plaschke. Besonderen Dank erhielten Waltraud Möhlenbrock und Bernd Ewert, die beide lange Zeit im Lotsendienst tätig waren und an diesem Abend verabschiedet wurden. Seelsorgerin Imke Hinrichs begleitete mit ihrem Geigenspiel die Veranstaltung musikalisch.

Im Klinikum sind derzeit 75 Menschen ehrenamtlich tätig: in der Patientenbücherei, der Kinderbücherei, der Kinderklinik, im Lotsendienst, im Besuchsdienst, als Patientenfürsprecher, als Strickerinnen in der Kinderklinik und als Helfer im Gottesdienst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.