• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Stadtsiegel für EWE-Chef Brinker

15.10.2014

Oldenburg In Anwesenheit hochrangiger Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur hat Oberbürgermeister Gerd Schwandner am Dienstag dem Vorsitzenden der EWE AG, Werner Brinker, das Große Stadtsiegel verliehen. „Die Auszeichnung würdigt Ihr Engagement für Oldenburg insgesamt“, sagte das Stadtoberhaupt. Sie sei eine Ergänzung zum „Oldenburger Bullen“, den Brinker bereits 2004 in Anerkennung seiner Leistung für den Wirtschaftsstandort erhalten hat.

Brinker sagte bei der Feier im Alten Rathaus, jeder Arbeitnehmer sei verpflichtet, sich für die Allgemeinheit einzusetzen. Der EWE-Chef zitierte seinen Braunschweiger Doktorvater Professor Günther Garbrecht, der das „Leistungsversprechen für die demokratisch verfasste Gesellschaft“ über die Leistung für den jeweiligen Arbeitgeber gestellt habe („das war selbstverständlich“).

Die Würdigung empfinde er als Ehrung für das Engagement der EWE und der Persönlichkeiten, „die mich in den verschiedenen Bereichen intensiv begleitet haben“. Brinker erwähnte als herausragende Projekte unter anderem die Oldenburger Promenade, das Forschungszentrum Next Energy, die Forschungen auf dem Gebiet der intelligenten Netze bei Offis, den Klaus-von-Klitzing-Preis für engagierte Lehrer sowie die Schlossgespräche.

Mehrfach erinnert wurde in der Feierstunde an die bundesweite Auszeichnung „Stadt der Wissenschaft“, die Oldenburg 2009 mit Unterstützung der EWE erhalten hatte. Schwandner sprach zudem unter anderem Brinkers Einsatz für die Jaspers-Gesellschaft, Stiftungsprofessuren und natürlich die Baskets an.

Für die Jade-Hochschule, die den Vorstandsvorsitzenden der EWE für das Stadtsiegel vorgeschlagen hatte, hob Vize-Präsident Prof. Manfred Weisensee die Vernetzung der Hochschuleinrichtung hervor. Brinker habe wesentlichen Anteil am „offenen Hochschulstandort“ Oldenburg.

Mit dem Großen Stadtsiegel ehrt die Stadt Personen, die sich besonders für die Interessen der Stadt eingesetzt haben und Oldenburg überregional bekannt machen. Im Januar hatte Sara-Ruth Schumann für ihre Verdienste um die Jüdische Gemeinde das Große Stadtsiegel erhalten, 2013 Hollywood-Schauspieler Seymour Cassel für seine Verdienste um das Filmfest.


Rede von Werner Brinker im Wortlaut   http://bit.ly/1shdj8z 
Video unter   www.nwzplay.de 
Christoph Kiefer
Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2101

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.