• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Tolle Truppe für die Stadt

09.11.2018

Neue Männer braucht die Stadt. Und Frauen sowieso. Rund 50 Soldatinnen und Soldaten sowie 20 zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr sind neu in der 1. Panzerdivision am Standort Oldenburg. Bei einem Empfang im Alten Rathaus im Rahmen der Patenschaft der Stadt mit der Division, hieß Bürgermeisterin Petra Averbeck die Männer und Frauen willkommen. Anschließend hatten die Gäste Gelegenheit, Oldenburg bei einer Stadtführung kennenzulernen.

Helfen mit Herz

Es ist gar nicht so schwer, „Herz zu zeigen“. Unter diesem Motto hat der Drogeriemarkt dm in den Schlosshöfen im Rahmen der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ Kunden eingeladen für eine von zwei lokalen sozialen Organisationen abzustimmen. Darunter auch das Lambertistift Oldenburg. Die Altenpflegeeinrichtung erhielt 400 Euro aus der Aktion. Die Spendensumme wird für den Umbau einer Wohnküche genutzt. Hier sollen insbesondere demenzkranke und schwerpflegebedürftige Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit haben, beim Kochen und Backen mitzuhelfen, um so an frühere Aktivitäten anknüpfen zu können.

Ein Gewinn für alle

Das große Los gezogen haben nicht nur Teilnehmer der Lotterie der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), sondern auch etliche Schulen, Sportvereine, soziale, kulturelle und gemeinnützige Organisationen. Mit 9 000 Euro hat die LzO im ersten Halbjahr 2018 bereits 18 Projekte unterstützt. Bei einer Feierstunde im LzO-Stammhaus am Schlossplatz übergaben Christian Köhler (Direktor Privatkunden) und Jörg Tönnießen (Direktor Firmenkunden), den Spendenscheck an die Vereinsvertreter.

Kampf gegen Lähmung

Seit mehr als 30 Jahren kämpft Rotary weltweit für die Ausrottung der Kinderlähmung. Insgesamt wurden über die Jahre unter dem Projektnamen „End Polio Now“ (Stoppt Kinderlähmung jetzt!) ca. 1,7 Milliarden Dollar aufgebracht und 2,5 Milliarden Kinder weltweit geimpft. Den diesjährigen Weltpoliotag hat der Oldenburger Rotary Club-Oldenburg Graf Anton Günther zum Anlass genommen, auf das Projekt erneut hinzuweisen und die jährliche Clubspende von rund 1 500 Euro um weitere 500 Euro aufzustocken.

Aktive Ärzte

Mit einem Abendsymposium im Alten Landtag in Oldenburg wurde der 2. Oldenburger Tag der Allgemeinmedizin eröffnet, zu dem Prof. Dr. Michael Freitag, Leiter der Abteilung Allgemeinmedizin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, eingeladen hatte. Neben zahlreichen ärztlichen Kolleginnen und Kollegen aus Krankenhaus und Praxis nahmen auch Mitglieder des Landtags, Landräte und Bürgermeister an der öffentlichen Auftaktveranstaltung teil.

Wie man Zeitung macht

Die besten Seiten des Lokaljournalismus haben Teilnehmer eines Volkshochschulkurses hautnah erleben dürfen: Rund ein Dutzend interessierte Zeitungsleser haben sich ausgiebig im Medienhaus der Nordwest-Zeitung umsehen dürfen. Anderthalb Stunden lang fragten sie Christoph Kiefer Löcher in den Bauch – der als Leiter der Stadtredaktion Rede und Antwort stand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.