• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Verkehrsunfall in Oldenburg: Radfahrerin von Auto erfasst und schwer verletzt

21.09.2022 07:42

Oldenburg Bei einem schweren Verkehrsunfall an der Hauptstraße ist an diesem Dienstag, 20. September, eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Die Oldenburgerin musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei sind ihre Verletzungen nicht lebensbedrohlich.

Wie die Polizei mitteilt, wollte die 26-Jährige um 13.30 Uhr mit ihrem Rad die Fahrbahn der Hauptstraße in südlicher Richtung überqueren. Dabei nutzte die Oldenburgerin eine Querungshilfe (Verkehrsinsel). Als die Radfahrerin die stadteinwärts führenden Fahrstreifen passierte, wurde sie von einem Auto erfasst, dessen 41-jährige Fahrerin die rechte Spur der Hauptstraße in Richtung Hundsmühler Straße befuhr.

Die 26-Jährige wurde zunächst vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Zeugen um Hinweise an den Unfalldienst unter Tel. 0441/790-4115.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.