• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Wiedersehen und Wahlen

04.07.2018

Wenn es drauf ankommt, sind immer alle da. Das war früher so, und daran hat sich nichts geändert. Auch wenn es das Großhandelsunternehmen Meins KG seit fast 40 Jahren nicht mehr unter diesem Namen gibt, fühlen sich viele der ehemaligen Mitarbeiter noch stark mit der Firma verbunden und haben einen guten Draht zueinander. Das zeigte sich nun einmal mehr beim Ehemaligentreffen in Köhnckes Hotel in Metjendorf. „Wir hatten 100 Anmeldungen“, freute sich Günther Klockgether, der auch dieses Wiedersehen zusammen mit Hans-Gerd Menke und Helmut Gloth, bis 1979 Inhaber von Meins, organisiert hatte. Noch heute wird Gloth von den Ehemaligen respektvoll „Chef“ genannt. Und der 88-Jährige war mächtig stolz auf „seine Meinser“.

Gemeinsam verbrachte die große Gruppe einen schönen Abend, „der für manche bis zum frühen Morgen dauerte“, verriet Günther Klockgether. „Vom köstlichen Büfett waren alle begeistert. Es war einfach ein gelungenes Fest.“ Viele der Ehemaligen seien mittlerweile zwischen 80 und 90 Jahre alt. „Und die aus der Altersgruppe, die jetzt in Rente geht, waren damals die Auszubildenden.“ Das Unternehmen, das 1965 von der Kreyen­straße im Stadtteil Nadorst an den Schwarzen Weg in Metjendorf zog, hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich – und auch mehrere Umbenennungen. Der aktuelle Nachfolger heißt Selgros Cash & Carry.

Abschied vom Pastor

Die Kirchengemeinde Osternburg hat sich von ihrem Pastor und Seelsorger Dr. Stefan Welz verabschiedet. Vor zehn Jahren war Pastor Welz mit seiner Familie ins Pfarrhaus am Helmsweg gezogen. Im Pfarrbezirk Osternburg-Tweelbäke rund um das dortige Lukas-Haus hat er Dienst getan. Dazu hat er auch Gottesdienste und Andachten in der Dreifaltigkeitskirche an der Cloppenburger Straße gehalten. Er war geschäftsführender Pfarrer in der großen Kirchengemeinde Osternburg, auch Vorsitzender des Personalausschuss des Gemeindekirchenrats.

Mit einer Andacht in der Dreifaltigkeitskirche haben seine Osternburger Kolleginnen und Kollegen sowie die Vorsitzende des Gemeindekirchenrats, Andrea Gellern, ihm Dank gesagt. Mitten in der Gemeinde wurde ihm und seiner Frau Kirsten Ulrich-Welz Gottes Segen für neue Aufgaben zugesprochen. Das Lukas-Haus war während des Gottesdienstes am vergangenen Sonntag voll besetzt. Beim anschließenden Gemeindefest haben sich auch die Tweelbäker Vereine von ihrem Pastor verabschiedet. Die Pfarrstelle ist derzeit zur Bewerbung ausgeschrieben.

CDU hat gewählt

Auf seiner Stadtbezirks-Mitgliederversammlung im OKC an der Kreyenstraße hat der CDU Stadtbezirk IV – Nord-Ost einen neuen Vorstand gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Hendrik Klein-Hennig gewählt, stellvertretende Stadtbezirksvorsitzende bleibt die Landtagsabgeordnete Dr. Esther Niewerth-Baumann. Neuer Schriftführer ist Stefan Menke, neue Beisitzer sind Heinrich Braaf, Uwe Mokros und Heinz Schnake.

Vor den Wahlen stellte sich der Ratsherr und stellvertretende Parteivorsitzende Christoph Baak als Kandidat für das Amt des Kreisvorsitzenden den Mitgliedern vor. Als Schwerpunkte seiner zukünftigen Kreisvorsitzendenarbeit sieht er die Neumitgliederwerbung, eine gestärkte öffentliche Wahrnehmung der Oldenburger CDU und die verbesserte Verbindung zwischen Rats- und Parteiarbeit, sagt Baak in der Versammlung .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.